• Slider_Logo2019.png
  • Meister_2019.jpg
  • 2019_E-Jugend_Meister.jpg
  • 2018_BaWueMS.jpg
  • Slider_Jubi.png
  • 2018_Meister.JPG
  • 2019_FussballAktive.jpg
  • 2019_Turnen_NeueShirts.JPG
  • Baskets_2019.jpg

Spenden für den Sportheimanbau

Spielberichte Damen 2019/2020

SGM Blaufelden/ Wiesenbach/ Schrozberg - SGM Mulfingen/ Dünsbach 4:1 (4:1)

Am Samstag, 09.11.2019 fand unser letztes Rundenspiel vor der Winterpause statt. Aufgrund von Krankheitsausfällen starteten wir nicht mit gewohnter Aufstellung sodass wir ein paar Anfangsschwierigkeiten hatten und uns erst einmal sortieren mussten. Unser Sturm spielte jedoch gut zusammen, so dass es schon in der 10. Minute zum Führungstreffer durch Sara Ziegelbauer kam. Nach einem Zusammenstoß mit dem Torwart musste Emily Osswald von Lisa Hammel ersetzt werden, die dann auch direkt in der 21. Minute auf 2:0 erhöhte. Drei Minuten später waren wir dann unaufmerksam und so gelang es einer Gegnerin die Abwehr zu durchbrechen und erzielte das 2:1. Wir spielten jedoch unbeirrt weiter und konnten die Führung durch Lara Hammel zum 3:1 ausbauen. Zum Halbzeitpfiff erzielte Lisa Hammel noch das 4:1. In der zweiten Halbzeit versuchten wir unsere Führung noch weiter auszubauen und den Gegner von unserem Tor fernzuhalten, doch wir bekamen den Ball einfach nicht mehr ins gegnerische Tor und so endete unser letztes Spiel der Hinrunde mit 4:1.

Es spielten: Fabienne Schneider, Alena Hammel, Lea Erdmann (46. Selina Kett), Sophia Protzer, Xenia Ent, Thea Hinz, Hannah Dobrautz, Emily Osswald (30. Lisa Hammel), Lena Winterhalder, Sara Ziegelbauer, Lara Hammel, Lea Hermann

Spielberichte Damen 2018/2019

SGM Blaufelden/ Wiesenbach/ Schrozberg - SGM Weikersheim/ Markelsheim II 4 : 0 (3:0)

Damen 2019

Am Samstag, 11.05.2019 fand unser letztes Rundenspiel gegen den Tabellenführer statt.

Ab der ersten Minute waren wir hoch konzentriert und der Gegner kam immer einen Schritt zu spät. Wir waren regelrecht erstaunt, dass wir so viel Platz bekamen, was uns in die Karten spielte und wir somit viel Ballbesitz hatten. Dies gab uns schnell die nötige Sicherheit für dieses Spiel.

Schon in der 12. Minute brachte Lisa uns mit einem hohen Schuss 1:0 in Führung. Wir waren den Weikersheimern stets überlegen und ließen den Ball gut durch unsere Reihen laufen. So gelang es Lea in der 34. Minute den Ball von links außen flach nach rechts ins lange Eck zu schießen, womit wir die Führung auf 2:0 ausbauten. Drei Minuten später war es wiederum Lisa die die Führung auf 3:0 erhöhte. Mit diesen drei klaren Tore Vorsprung gingen wir in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften relativ ausgeglichen. Wir standen hinten sehr gut und verwalteten das Ergebnis. Weikersheim fand überhaupt keine Mittel unsere Abwehr zu knacken, im Gegenteil, sobald wir den Weg nach vorne antraten, kamen sie mächtig ins Schwimmen. In der 80. Minute nahm Lena Maß und versenkte mit einem starken Schuss aus ca. 25m den Ball in den rechten Winkel. In den letzten 10 Minuten bis der Schlusspfiff ertönte passierte nichts mehr. Den Meistertitel konnten wir uns zwar nicht mehr erspielen, allerdings war dieser 4:0 Sieg gegen den Tabellenführer mehr als verdient und hätte durchaus noch höher ausfallen können, denn die Chancen waren da.

Tore: 1:0 Lisa Hammel (12.), 2:0 Lea Hermann (34.), 3:0 Lisa Hammel(37.), 4:0 Lena Winterhalder (80.)

Es spielten: Sophia Protzer, Thea Hinz, Xenia Ent, Sara Ziegelbauer (30. Simona Bamberger), Lea Hermann, Alina Kurzay, Lena Winterhalder, Simona Bamberger, Lisa Hammel, Selina Kett

Spielberichte Damen 2017/2018

TSG Öhringen - SGM Blaufelden/ Wiesenbach/ Schrozberg 2 : 5 (1:3)

Am Samstag, 26.05.18 fand unser letztes Rundenspiel gegen die TSG Öhringen auf Kunstrasen statt, bei welchem wir unseren 5. Platz in der Tabelle noch ausbauen konnten. Von Anfang an wach nutze Alina bereits in der 4. Minute unsere zweite Chance durch ein schönes Solo zum 1:0. Leider versäumten wir in den nächsten zehn Minuten unsere zahlreichen Chancen zu nutzen, so konnte Öhringen nach einem Eckball den Ausgleich erzielen. Wir gaben das Spiel bis zur 30. Minute zwar nicht aus der Hand, doch drohten wir Gefahr zu laufen, uns einen weiteren Gegentreffer einzufangen. So kam Lisas Treffer zur 30. Minute goldrichtig. Durch den Führungstreffer wieder ballsicherer gelang es Emily 10 Minuten später, die vorher schon zweimal nahe dran war, zu einem 3:1 zu erhöhen. Jetzt waren wir richtig gut im Spiel und setzten Öhringen mächtig unter Druck. Was in der 43. Minute jedoch ein jähes Ende fand, als sich Nicole den Ball schon an der letzten Abwehrspielerin vorbei gelegt hatte, diese sie aber am linken Fuß berührte und Nicole so zu Fall kam und nicht mehr weiterspielen konnte. Nach mehrminütiger Unterbrechung gingen wir so in die Halbzeit. Durch den Ausfall von Nicole und die Umstellung des Spiels verloren wir in den ersten Minuten komplett den Faden, was Öhringen in der 50. Minute ermöglichte auf 2:3 heranzukommen. Hatten wir kaum wieder ins Spiel gefunden, kollabierte beim Gegner eine Spielerin und zwei andere hatten mit Krämpfen zu kämpfen, obwohl diese drei Auswechselspieler mehr hatten. Doch gerade nach diesen vorangegangenen Spielunterbrechungen ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und der Ball rollte sicher durch unsere Reihen. Lisa konnte in der 61. Minute der mitgelaufenen Xenia auf der linken Seite mit einer schönen Flanke bedienen, die diese direkt annahm und im Tor versenkte. Wir spielten nun druckvoll weiter nach vorne, und wollten Öhringen nicht noch einmal die Chance geben heranzukommen. Trotzdem dauerte es bis zur 81. Minute als es Lisa doch noch gelang ein steiles Zuspiel vor dem Tor aus unter Kontrolle zu bringen und diesen ohne Kompromiss aus spitzem Winkel unter die Latte hämmerte. So war dieses Spiel entschieden und die restliche Spielzeit war nur noch Formsache.

Es spielten: Alina Kurzay, Emily Osswald, Xenia Ent, Simona Bamberger, Lisa Hammel,

Hannah Dobrautz, Sandrin Bamberger, Nicole Tripps, Jana Meyer, Sophia Protzer, Fabienne Schneider

Unserer Spielerin Nicole, die sich bei diesem Spiel einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hat, wünschen wir gute Besserung und der Besucher(an)-sturm ist schon im Anrollen.

Wir stehen nun nach Abschluss unserer ersten Saison auf einem sehr guten 5. Platz (mit jeweils einem Unentschieden gegen den Tabellenersten und Zweiten!) und sind mehr als zufrieden.

Doch möchten wir uns gleichzeitig an alle fußballbegeisterten Mädchen und Frauen wenden, die Spaß am Fußball haben, sich bei uns zu melden. Dies betrifft vor allem unsere Frauenmannschaft und unsere B-Juniorinnen, die Bezirksmeister wurden. Die Kontaktadressen findet ihr hier.

Werde Mitglied beim TSV

Mitglied werden!

150 Jahre TSV 1864 Blaufelden e.V.

150 Jahre TSV Blaufelden

WIR-Heft

WIR Heft

Main Menu

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.