Main Menu

Kleistweg 21/2, 74572 Blaufelden 0 79 53 / 92 66 44 tsv1864@tsv-blaufelden.de
  • 2018_BaWueMS.jpg
  • Slider_Logo2024.png
  • 2024_Baskets.jpg
  • 2024_FussballAktive.jpg
  • 2022_D-Jugend_Meister.jpg
  • Slider_Jubi.png
  • 2018_Meister.JPG
  • Meister_2019.jpg
  • 2019_Turnen_NeueShirts.JPG

TSV-Teamshop

TSV-Teamshop

TSV-Kalender

TSV Braunsbach - TSV Blaufelden
01 Juni 2024
15:30 - 17:15
Gem. Junioren - SPG Rosengarten/Westheim 1
07 Juni 2024
15:00 - 19:00
SPG Eintr. Kirchheim/Oberdorf 1 - Herren 40
08 Juni 2024
14:00 - 18:00
SPG Großerlach/Michelfeld 2 - Gem. Junioren
14 Juni 2024
15:00 - 19:00
Herren 55 - TA TSV Michelfeld 1
15 Juni 2024
14:00 - 20:00
TCW Waldhausen 2 - Herren 40
15 Juni 2024
14:00 - 18:00
TA TSV Obersontheim 1 - Damen 40
16 Juni 2024
09:30 - 13:30
Damen 30 - TF Lienzingen 1
16 Juni 2024
10:00 - 16:00
Damen 40 - TC Heidenheim 1
22 Juni 2024
14:00 - 18:00
Herren 40 - TA DJK SG Schwabsberg-B. 1
23 Juni 2024
09:30 - 13:30

Taekwondo-News

Blaufelden ist bestes Team in Baden-Württemberg

Landesmeisterschaft: 20 Medaillen / Blaufelden gewinnt die Mannschaftswertung

Blaufelden siegt in Baden-Württemberg

Das erfolgreiche Team des TSV Blaufelden

Bei den in Waiblingen ausgetragenen Baden-Württ.- Meisterschaften im Formenlauf gelang dem TSV Blaufelden ein herausragender Erfolg. Mit der Ausbeute von 20 Medaillen gewann das Team des TSV Blaufelden in der Mannschaftswertung zum ersten Mal überhaupt den 1. Platz und wurde sensationell Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister. Nach dem Sieg bei den Württembergischen gewann der TSV Blaufelden somit die beiden größten Landesturniere 2022.

Für die Sportler in der Leistungsklasse 2 (Farbgurte blau und rot) wurde parallel ein Landes-Nachwuchsturnier durchgeführt. Der Blaufeldener Nachwuchs konnte hier einmal mehr voll überzeugen.

W Jugend A, (16-17 Jahre):

Aurelia Lutz zeigte sich seit den „Württembergischen“ stark verbessert und erlief sich eine verdiente Bronzemedaille.

W Schüler A, (10-12 Jahre):

Chiara Stutz zählte nach ihrer Medaille bei den Württembergischen zum Kreis der Favoriten – aber es war nicht ihr Tag. Nach einem Fehler im Diagramm musste sie nochmals beginnen. Dies bedeutete Punktabzug und so war an diesem Tag keine Medaille möglich.

M Schüler A, (10-12 Jahre):

Nach seiner Medaille bei den Württembergischen kam Leean Kraft erneut in die Finalrunde und schloss einen sehr guten Wettkampf mit dem Gewinn der Silbermedaille ab.

W Senioren 1, (18-39 Jahre):

Selina Klingert ist eine herausragende Nachwuchssportlerin. Sie überzeugte auch bei diesem Turnier und erlief sich in einer stark besetzten Klasse verdient die Silbermedaille.

W Master A, (40-45 Jahre):

Voll überzeugen konnte auch Stephanie Simon. Hochkonzentriert und mit einem ausdrucksstarken Laufstil zeigte sie sehr gute Techniken und erlief sich überlegen die Goldmedaille in ihrer Altersklasse.

W Master B, (46-50 Jahre):

Auch Manja Wiedmann überzeugte und holte sich ebenfalls die Goldmedaille.

Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze bestätigten einmal mehr die Nachwuchsarbeit in Blaufelden. Ein großes Lob an Trainerin Susanne Busch.

Bad-Württ. Meisterschaft (LK 1 = Schwarzgurte):

Für die Schwarzgurtträger ging es in der Leistungsklasse 1 um den Titel des Baden-Württembergischen Landesmeister.

W Damen, (40-50 Jahre):

Susanne Busch aus Blaufelden war hier die klare Favoritin und zeigte einen sehr guten Wettkampf. Trainingsmäßig bereits in der Vorbereitung auf die „Deutschen“ im November lief sie ihre Formen sehr flüssig. Offensichtlich wollten die Kampfrichter jedoch einen eher starren, aber kraftvollen, Stil sehen und sahen Sun-Jeong Park aus Stuttgart knapp vorne. Somit Silber für Susanne Busch.

W Damen Master 1, (50-60 Jahre):

Hier startete Petra Steinmetz für den TSV. Sie konnte verletzungsbedingt erst drei Wochen vor dem Turnier in den Trainingsbetrieb einsteigen und zeigte am Wettkampftag eine bravouröse Leistung. Fast hätte es für Gold gereicht – aber die Sportlerin aus Tuttlingen lag knapp davor. Dennoch eine nicht erwartete Silbermedaille für Petra Steinmetz.

Die Bronzemedaille sicherte sich hier ihre Vereinskollegin Petra Erhard.

W Master 2, (60-65 Jahre):

In dieser Altersklasse lieferte sich Carmen Deise ein spannendes Duell gegen Mercedes Riegel, welche ebenfalls im Leistungskader des Landes steht. Auch hier wurde der flüssige Laufstil von Deise nicht so bewertet und somit blieb – wenn auch für viele unverständlich - nur Silber für Deise.

Bei den „Deutschen“ dürfen wir erneut auf dieses Duell gespannt sein.

M Master 1, (55-60 Jahre):

Werner Hornung mit Pokal

Co-Trainer Werner Hornung mit Pokal

Co-Trainer Werner Hornung hatte intensiv trainiert und sich zurecht Hoffnungen auf eine Medaille gemacht. Am Ende siegte ganz knapp der Sportler aus Grunbach. Somit die Silbermedaille für Werner Hornung.

M Master 2, (60-65 Jahre):

Mit Walter Hufnagel und Siegfried Kraft hatte der TSV gleich zwei Sportler am Start. Getragen von den lauten Zuschauern siegte hier der Lokalmatador aus Waiblingen. Silber ging an Hufnagel und Kraft sicherte sich Bronze.

M Master, (+65 Jahre):

In dieser KIasse lieferten sich der amtierende Deutsche Meister Wolfgang Rentschler und Vizemeister Roland Pressler aus Blaufelden ein enges Duell. Der Sieg ging verdient an Rentschler – aber der Abstand wird immer enger.

Paar- und Teamlauf.

Die große Stärke in Blaufelden sind viele Sportler in den Altersklassen. Deshalb hatte man im Vorfeld den Schwerpunkt auf die Synchronbereiche – also Paarlauf (2 Sportler), Synchronlauf (3 Sportler) und Teamlauf (5 Sportler) gelegt.

Paarlauf Master 1 (+ 50 Jahre):

Hier ging Gold an das Paar aus Tuttlingen. Silber (Carmen Deise/Werner Hornung) und Bronze (Petra Erhard / Frank Herzog) gingen an die Paare aus Blaufelden.

M Synchron, Master 1, (+ 50 Jahre):

Wie schon im vergangenen Jahr waren die drei Sportler Werner Hornung, Frank Herzog und Bernd Wiedmann nicht zu schlagen. Souverän holten sie Gold nach Blaufelden.

M Synchron, Master 2, (+ 60 Jahre):

Siegfried Kraft, Walter Hufnagel und Roland Pressler zeigten sich in puncto Synchronität stark verbessert und waren an diesem Tag eindeutig das beste Trio. Erneut Gold für Blaufelden.

W Synchron Master 1, (+ 50 Jahre):

Für die Besetzung Petra Steinmetz, Petra Erhard und Carmen Deise ging es um die Titelverteidigung. Dies gelang souverän und wieder Gold für Blaufelden.

Teamlauf w Master, (+ 40 Jahre):

Zum erfolgreichen 3-er Team kamen noch Eike Schick und Susanne Busch hinzu. Auch hier ging Gold klar nach Blaufelden.

Teamlauf m Master (+ 50 Jahre):

In das 5-er Team hatte Trainer Deeg die Sportler Frank Herzog, Werner Hornung, Bernd Wiedmann, Walter Hufnagel und Siegfried Kraft nominiert. Auch dieses Team überzeugte und holte sich die Goldmedaille.

Am Ende des Turniers dann die große Überraschung. Der TSV Blaufelden gewinnt zum ersten Mal auf Landesebne die Mannschaftswertung und wird Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister. Eine eindrucksvolle Bilanz und einmal mehr eine Bestätigung für die strukturierte Trainingsarbeit in Blaufelden.

Taekwondo Blaufelden

Fohlencamp 2024

Fohlenschule 2024

Fohlenschule 2024

TEAM Förderverein

Förderverein

 

Übungsleiter gesucht

Übungsleiter

Salsation

Salsation

Embrace and Move

Embrace and Move