Beeindruckender Standard in Blaufelden

Großmeister

Von links nach rechts: Frauke Neumann, Prüfer Dr. Soo Nam Park, Carmen Deise und Hermann Dilger

Deise und Dilger bestehen Prüfung zum Großmeister

Neben den seit Jahrzehnten beeindruckenden sportlichen Leistungen und dem bestehenden Leistungsstützpunkt des Landesverbandes entwickelte sich die Blaufeldener Abteilung still und leise auch zu einem Leistungszentrum für eine außergewöhnliche hohe Zahl an Danträgern (Schwarzgurte).

Steht für viele Sportler der Erwerb des schwarzen Gürtels (1. Dan) im Vordergrund – so erreicht man den Titel des Großmeisters erst mit Bestehen des 5. Dangrades. Der Titel Großmeister dokumentiert nicht nur einen hohen sportlichen Rang, sondern er steht auch für ein besonderes Wirken im Verband und für ein hohes Niveau im Bereich der Lehr- und Unterrichtstätigkeit. In der Regel mindestens 20 Jahre kontinuierliches Trainieren sind Voraussetzung für den Titel des Großmeisters.

Hermann Deeg vom TSV Blaufelden, Gründer und noch immer Spiritus Rector der Abteilung, ist bereits seit 1992 Großmeister.

Als erster Schüler von Deeg bestand Werner Hornung 2016 die Prüfung zum 5. Dan und wurde ebenfalls zum Großmeister ernannt. Ein Jahr später erweiterte Hornung sein Wissen, indem er mit Erfolg die Prüfung zum 1. Dan Hap-Ki-Do (spezielle koreanische Selbstverteidigung) ablegte. Deeg und Hornung bieten seit Jahren ein hochklassiges Taekwondo-Training in Blaufelden an. Nicht selten sind hochrangige und angehende Großmeister Teilnehmer dieses Trainingszirkels und bereiten sich in Blaufelden auf die Großmeisterprüfung vor.

Einer der höchstgraduiertesten Koreaner in Deutschland ist Meister Dr. Park Soo Nam aus Stuttgart. War er in jungen Jahren selbst einer der besten Kämpfer in Korea – so war er später jahrelang deutscher Bundestrainer und auch einige Jahre Präsident der Deutschen Taekwondo Union.

Mittlerweile ist Park Soo Nam Weltprüfer des koreanischen Kukkiwon und nimmt in Deutschland spezielle Danprüfungen zum Erwerb des Großmeistertitels ab.

An der vor einer Woche in Stuttgart durchgeführten Kukkiwon-Danprüfung nahmen drei Sportler des TSV Blaufelden teil. Eine monatelange Vorbereitung in den Disziplinen Formenlauf, Grundschule, Bruchtest und Selbstverteidigung ging voraus. Nicht ohne Grund – denn Meister Park gilt als strenger Prüfer der zugleich ein sehr hohes Niveau bei seinen Prüfungen einfordert

Frauke Neumann trat zur Prüfung zum 4. Dan an. Die aus Satteldorf stammende Sportlerin trainiert seit vielen Jahren in Blaufelden. Sie absolvierte mit Bravour die Prüfung, glänzte mit hervorragenden Techniken und erwarb erfolgreich die letzte Stufe vor der Großmeisterprüfung.

Carmen Deise und Hermann Dilger traten zum 5. Dan und somit zum Erwerb des Großmeistertitels an.

Carmen Deise ist bundesweit seit Jahren eine der besten Formenläuferinnen und seit vielen Jahren in Baden-Württemberg ungeschlagen. Vor Jahren erwarb sie die Trainer C-Lizenz und ergänzte ihre Trainerlizenzen mit dem Diplom des Schulsportlehrers für Taekwondo.

Im Trainingsbetrieb ist sie eine der Säulen des Blaufeldener Trainerteams.

Auch Hermann Dilger trainiert regelmäßig in Blaufelden. Zum einen trainiert er dort selbst und erhält gleichzeitig die neusten Inputs in Sachen Taekwondo. Er startet für den TSV Blaufelden und zählt zum dortigen Formen-Leistungsteam.

Dilger betreibt in Lauchheim eine große Taekwondo-Schule und ist zudem Trainer der Taekwondo-Abteilung des SV Gründelhardt-Oberspeltach. Auch er glänzt mit hohem Trainerwissen und trainiert ebenfalls einige sehr erfolgreiche Sportler.

Die beiden Sportler aus Blaufelden konnten die Erwartungen mehr als erfüllen. Beide zeigten super vorgetragene Formen und perfekte TKD-Abläufe.

Am Ende zollte Meister Park vor allem der Blaufeldener Gruppe großes Lob und zeigte sich von den gezeigten Leistungen sichtlich beeindruckt. Kein Wunder, dass es am Ende nur strahlende Gesichter gab.

Im Blaufelden wirken somit derzeit 5 Großmeister und 4 angehende Großmeister und betreuen rund 30 (!) Schwarzgurte im regelmäßigen Training. Eine einzigartige Bilanz in Baden-Württemberg.

In der Region um Crailsheim sind nur der TSV Blaufelden und die Taekwondo-Abteilung des SV Gründelhardt-Oberspeltach Mitglied in der Deutschen Taekwondo Union - dem einzigen vom DOSB anerkannten Fachverband für olympisches Taekwondo in Deutschland.

Neuer Anfängerkurse:

Nach den Sommerferien startet die Abteilung beim TSV Blaufelden wieder einen neuen Anfängerkurs für erwachsene Sportler ab 16 Jahren. Die Trainingsabende sind dienstags und freitags, jeweils ab 20:00 Uhr, in der Gymnastikhalle der Sonderschule in Blaufelden.