Sieg für das Blaufelder Synchron-Team

Gold beim Bundesranglistenturnier und im Einzel Bronze für Hermann

Erfolg beim BRL in Gehrden

Susanne Busch, Silvia Hermann und Susanne Stein.

In der Deutschen Taekwondo Union entscheidet sich eine Nominierung für die Deutsche Nationalmannschaft immer zwischen dem amtierenden Deutschen Meister und den Bestplazierten einer Bundes-Ranglistentabelle. Da die Landesmeisterschaften der Verbände hier nicht zählen müssen Punkte auf einem entsprechenden vergleichbaren Niveau erzielt werden. Deshalb hat der Verband zu den großen Internationalen Meisterschaften in Europa noch drei Bundesranglistenturniere eingeführt – aufgesplittet für die Bundesbereiche Nord, Mitte und Süd.

Nach ihrer überraschenden Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften starteten die Blaufelder Damen auf Drängen der Landestrainerin nun beim Bundesranglistenturnier Nord in Gehrden/Niedersachsen.

Nach den Deutschen Meisterschaften hatte man in Blaufelden eine intensive Videoauswertung durchgeführt und in der Folge im Training versucht, bestimmte europäische Standards – wie zum Beispiel das kurze Stehenlassen der Beintechniken, das noch deutlich sichtbarere Einrasten der Handtechniken sowie die Präsentation des Kraftausdrucks noch mehr zu fokussieren – trainiert.

Offensichtlich ist das im Training sehr gut gelungen.

Am Wettkampftag überzeugten die drei Sportlerinnen aus Blaufelden mit einer beeindruckenden Leistung. Alle drei waren hochkonzentriert, harmonierten perfekt und vor allem konnten alle drei ihr Potential abrufen. Kurzum – nach einer perfekten Präsentation war die Sensation perfekt. Blaufelden errang die Goldmedaille und sogar deutlich überlegen dieses Turnier - immerhin konnten auch die Deutschen Vizemeister geschlagen werden.

Silvia Hermann startete zusätzlich im Einzelwettbewerb ihrer Altersklasse. Auch hier konnte sie die hervorragende Tagesform mitnehmen und zeigte auch hier eine klasse Leistung. Sie sicherte sich am Ende in einem super Teilnehmerfeld verdient die Bronzemedaille.

Gratulation nach Blaufelden für diese grandiose Leistung.