B-Junioren Qualistaffel - Spiele gegen Kirchberg und Rot am See

TSG Kirchberg/ Jagst - SGM TSV Blaufelden/ Wiesenbach/ Billingsbach 1:2 (0:1)

Am 3. Spieltag steigen jetzt auch die Jungs um das Trainerteam Pati Kober, Luca und Lars Thöne in die Runde ein. Voller Vorfreude nach der extrem langen Pause starteten die Jungs der SGM bei angenehmen Herbsttemperaturen unter Flutlicht gleich richtig los.

Schon nach 4 Min. konnte der Heimkeeper einen Schuss von Leon Metzger nur knapp zur Ecke klären, diese Ecke köpfte Mika Hutter auch knapp vorbei.

In der 9. Min. steckte Mika H. einen Ball auf den schnellen Christos durch, der aber am Pfosten scheiterte. Schon beim nächsten Angriff den Levin nach einer Ecke der Gastgeber eroberte und auf Höhe des gegnerischen 16er auf Leon M. spielte konnte der Torwart den Ball nur mit den Fingerspitzen an die Latte lenken. So oder so ähnlich gestalteten sich die ersten 30 Minuten, erst jetzt kamen die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Blaufelder. Ein schneller Konter von Kirchberg bei dem der letzte Ball auf einen sich 3 Meter im Abseits befindenden Spieler gespielt worden war konnte der Keeper im Blaufelder Tor Lars Wolfmeier mit einem starken Reflex gerade noch verhindern. Jetzt hätte es durch ein irreguläres Tor fast 1:0 gestanden statt dem eigentlich verdienten 0:4 oder 0:5 für die SGM. Der jetzt im Spiel befindliche Leon Ritter schloss sich auch gleich bei seinem ersten Abschluss an das Großtorchancen vergeben seiner Teammitglieder an. Als Leon Metzger in der 33 Min. einen misslungenen Abschlag vom Gästetorwart abfängt und ihn auf Leon R. durchsteckt konnte dieser endlich das schon verzweifelte Trainerteam erlösen und zum 0:1 einnetzen. Außer einem Pfostenknaller von Mika Ströbel tat sich bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber wie erwartet stärker aus der Kabine. Die SGM hatte zwar weiter gute Chancen aber konnte nichts verwerten. Erst in der 58 Min. konnte der stark spielende Mika Ströbel den Ball auf Leon R. spielen der aus spitzem Winkel von der linken Seite sehenswert über den Torwart ins lange Eck schlenzte.

Nach einer Stunde gingen jetzt zusehend die Kräfte zuneige, dies und Verletzungen von Niklas und Mika H. bauten die Kirchberger jetzt auf die sich jetzt einige starke Chancen erarbeiteten. So war es dann in der 67 Min. ein Freistoß der unhaltbar unter der Latte zum jetzt verdienten Anschlusstreffer einschlug.

Jetzt roch Kirchberg richtig Lunte und drängte die Blaufelder richtig hinten rein, die Abwehr um Jerome, Marlon und Vincent hatten alle Hände voll zu tun den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Nach einem Lattenknaller in letzter Sekunde der Kirchberger pfiff der Referee zur Erlösung der Blaufelder ab.

Es spielten: Lars Wolfmeier, Vincent Völkert, Jannis Busch, Marlon Weber, Mika Ströbel, Niklas Luh, Leon Metzger, Levin Thöne, Christos Tippos, Mika Hutter, Jerome Werner, Jonas Diroff, Leon Wiedmann, Sayed Ali Sina Hussaini und Leon Ritter

 

SGM TSV Blaufelden/ Wiesenbach/ Billingsbach - SGM TV Rot am See/ Brettheim/ Hengstfeld 2 12:1 (6:1)

Im zweiten Spiel trafen die Jungs der Spielgemeinschaft auf den Nachbar aus Rot am See, die mit ihrer zweiten Mannschaft nur eine 9er Mannschaft stellt. Nach dem knappen Sieg gegen Kirchberg wo man sich das Leben mit vielen ausgelassenen Torchancen selber schwer machte haben sich die Jungs heute einiges vorgenommen.

Diesmal sollte es auch klappen, schon in der 4 Min. konnte sich Mika Ströbel über links durchsetzen und den Ball auf Leon Metzger spielen, der den Ball dann zum 1:0 ins lange Eck schob. Schon 1 Minute später erobert Christos den Ball im Mittelfeld und schob ihn nach einem schönen Solo am heraus stürmenden Torwart zum 2:0 ein. Das 3:0 war ein sehenswerter Doppelpass zwischen Christos und Mika S., den Christos dann vollendete. Von Gästeseite war bis zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen. Erst eine kurz ausgeführte Ecke in der 14 Min. brachte die erste Torchance und auch gleich das Tor der Gäste. Der Anschlusstreffer ließ die Blaufelder kurz wieder in die Gepflogenheiten aus dem ersten Spiel zurückkehren, wo man beste Torchancen ungenutzt ließ. Erst in der 20. Min konnte Leon sich wieder über links durchsetzen und den Ball auf Niklas reinlegen der nur noch mit Links einschieben musste. So ging es jetzt im 5-Minuten Takt weiter, dieses Mal durfte sich Mika Hutter in den Reigen der Torschützen eintragen, nachdem er den Ball aus dem Gewühl vorm Tor von Niklas im Liegen zugespielt bekam. Der nächste Name auf der Liste war Levin, der nach schönem Zuspiel von Jonas auf 6:1 erhöhte. Bis zur Halbzeit kam jetzt nichts Zählbares mehr dazu, erst in der 52 Min. und 57 Min. schlug Leon gleich wieder doppelt zu und machte seinen Dreierpack perfekt. Das 9:1 erzielte nach einem Lattenknaller von Niklas wieder Mika Hutter. Nico Rothmeier machte es nach schönem Zuspiel von Laurin zweistellig.

Das volle Dutzend machte dann Christos, mit seinen Treffern Nr.3 und Nr.4, voll.

Jetzt hatte dann auch der gut pfeifende Schiri ein Erbarmen mit den Gästen und beendete das Spiel.

Es spielten: Lars Wolfmeier, Vincent Völkert, Marlon Weber, Mika Ströbel Leon Metzger, Levin Thöne, Christos Tippos, Mika Hutter, Jerome Werner, Niklas Luh, Jonas Dieroff, Leon Wiedmann, Laurin Zech und Nico Rothmeier