Spielberichte Aktive 2020/2021

8. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

18. Oktober 2020

DJK-TSV Bieringen – TSV Blaufelden 3:4 (0:3)

Bieringen begann stark, schoss einige Male Richtung Blaufelder Tor und der TSV hatte Glück, dass ein Treffer in der 11. Spielminute wegen Abseits nicht zählte. Es dauerte bis zur 17. Minute ehe Blaufelden das erste Mal gefährlich vor dem Kasten der Gastgeber auftauchte. Adrian Heger scheiterte jedoch an dem stark reagierenden Torwart Sven Brück. In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten. Umso überaschender kam der Doppelschlag des TSV Blaufelden in der 34. und 36. Minute. Adrian Heger markierte das 0:1 für seine Farben und Patrick Weidlich das 0:2. Noch vor der Halbzeit folgte das 0:3 durch einen herrlich getretenen Freistoß von Patrik Kober. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand, absolut überraschend, da Bieringen in der 1. Hälfte durchaus mehr vom Spiel hatte.

Die 2. Hälfte begann wie die Erste. Bieringen hatte deutlich mehr Spielanteile und es kam wie es kommen musste. In der 56. Spielminute netzte Tobias Sitzler den 1:3 Anschlusstreffer ein. Und Bieringen drückt weiter, doch das nächste Tor machte Blaufelden. Einen schön getretenen Freistoß köpfte Hendrik Seckel in der 67. Spielminute zum 1:4 ins gegnerische Tor. Sollte reichen, könnte man meinen. Doch Bieringen machte weiter Druck und Blaufelden beschränkte sich mehr oder weniger aufs Verteidigen. In der 80. Minute wurde dann der Einsatz der DJK belohnt, als Johannes Kohler auf Bieringer Seite das 2:4 schoss. Das muntere Toreschießen ging allerdings noch weiter. Kaum hatte der TSV angestoßen, eroberten die Jagsttaler den Ball und ein fulminanter 30-Meter-Sonntagsschuss von Pascal Brunn zischte knapp unter der Latte zum 3:4 ins Blaufelder Netz. Die TSV Spieler hielten nun besser dagegen und wehrten sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Trainer Jochen Schneider wechselte noch 2 neue Spieler ein und trotz einer umstrittenen roten Karte für Simon Martin in den Schlussminuten der Nachspielzeit, konnte der knappe Sieg über die Zeit gerettet werden.

Fazit: Blaufelden nahm – legt man die Tabellenplätze zugrunde - erwartungsgemäß aber letztendlich glücklich 3 Punkte aus Bieringen mit. Die Abwehr der Gastgeber erwies sich dabei, wie auch in den Spielen davor, recht wackelig. Da sich auch die Hintermannschaft des TSV an diesem Tag nicht von ihrer besten Seite zeigte und beide Mannschaften offensiv agierten, bekamen die Zuschauer zahlreiche Tore zu sehen.

Michael Ungar

Reserve: 5:0

Die Reservemannschaft des TSV blieb auch im 6. Spiel dieser Saison ohne Punktgewinn. In Bieringen spielte man 9 gegen 9 und war von Beginn an chancenlos. Mit 0 Punkten belegt man nun den vorletzten Platz in der Tabelle.

 

4. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

16. Oktober 2020

SC Wiesenbach – TSV Blaufelden 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Beniamin Apetrei (30.), 2:0 Christian Weber (40.), 2:1 Lukas Leiser (71.)

In einem an Höhepunkten armen Spiel setzte sich am Ende die Mannschaft mit dem größeren Siegeswillen durch. In den ersten 30 Minuten bekamen die Zuschauer (aufgrund der Corona-Verordnung waren auf dem Sportgelände nur 100 Personen zugelassen – viele beobachteten das Geschehen vom nahegelegenen Waldrand aus) nicht viel zu sehen. Doch dann wurde der SCW etwas agiler und ihr bester Mann, Beniamin Apetrei, markierte in der 30. Minute das 1:0 für seine Mannschaft. Er war es auch der mit einem sehenswerten Solo 10 Minuten später das 2:0 einleitete. Seinen präzisen Schuss konnte der Blaufelder Torwart Ralf Möbius lediglich nach vorne abklatschen und Christian Weber musste das Leder nur noch ins leere Tor schieben.

In der 2. Hälfte wachten die Blaufelder zwar auf, hatten auch zeitweise mehr vom Spiel, es reichte allerdings lediglich zum Anschlusstreffer durch Lukas Leiser in der 71. Spielminute. Da Wiesenbach ebenfalls noch gute Chancen hatte, war der Sieg am Ende durchaus verdient. Es bewahrheitete sich mal wieder die Weisheit, dass Derbys eigenen Gesetzten unterliegen. Vielleicht waren die Blaufelder an diesem Abend auch noch etwas geschlaucht, durch die Trainingseinheit beim VfB Stuttgart einige Tage zuvor ;-)

SC Wiesenbach: Hanselmann, Ganzhorn, Stradinger, Heim, Straub, Streidenberger (81. Model), J. Hirschmann, Keidel (90. Hornung), Weber (73. S. Hirschmann), Brenner (64. Werner), Apetrei

TSV Blaufelden: Möbius, Fey (87. A. Weidkuhn), Martin (46. Siegele), Weber, Heger, Seckel, Leiser, Kober (60. J. Weidkuhn), Weidlich, Stern, Hofmann (46. Huss)

Reserven: 3:0

 

7. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

11. Oktober 2020

TSV Blaufelden – SV Harthausen 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Ralf Möbius (FE 16.), 2:0, 3:0 Adrian Heger (80., 86.)

In den ersten paar Minuten verlief die Begegnung relativ ereignislos. Den ersten Höhepunkt hatte das Spiel in der 16. Minute, nachdem der Blaufelder Adrian Heger im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Routinier und ansonsten sichere Elfmeterschütze Ralf Möbius, diesmal allerdings erst im Nachschuss. Unmittelbar danach musste der TSV schon die erste Auswechslung vornehmen. Für Daniel Eckhart kam Lukas Leiser. Obwohl Harthausen nun deutlich mehr Spielanteile hatte, gelang es der Mannschaft nicht, den Ausgleich zu erzielen. Mit 1:0 für die Hausherren ging es deshalb in die Pause. Zu erwähnen wäre noch die Gelbe Karte für Fabi Wernau in der 27. Minute.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte wechselte der SV Harthausen Johannes Heidinger aus, den bis dahin Führenden in der Torschützenliste der A3. Für ihn kam Philipp Mühleck. Harthausen mühte sich weiter, jedoch ohne Torerfolg. Das Spiel wurde hektischer und die Unruhe griff auch auf die Zuschauer über. Spielerwechsel auf beiden Seiten trugen auch nicht dazu bei, die Partie zu beruhigen. Gelbe Karten für beide Mannschaften waren die Folge. Wie bereits letzte Woche schlug auch diesmal Adrian Heger kurz vor Spielende nochmals doppelt zu und markierte in der 80. Minute das 2:0 für seine Truppe, 5 Minuten später sogar das 3:0. In der Folge kam immer mehr Hektik auf und das Spiel drohte, dem Schiedsrichter zu entgleiten. In der 94. Minute pfiff er die Partie ab. Eine starke Defensive und eine treffsichere Offensive waren die Garanten für den Blaufelder Erfolg. Mit dem Sieg gegen Harthausen bestätigten die Schützlinge von Trainer Jochen Schneider ihre bisher gezeigten guten Leistungen, verbesserten sich in der Tabelle auf Platz 2 und konnten den Anschluss zur Tabellenspitze halten.

Reserven: 0:3

Das Spiel der beiden Reservemannschaften konnte der SV Harthausen bereits in der 1. Halbzeit für sich entscheiden. Der TSV Blaufelden begann zwar engagiert, kam aber zu keinen klaren Torchancen. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gäste das Heft mehr und mehr in die Hand und gingen durch ein schön herausgespieltes Tor mit 0:1 in Führung. Ein unnötig verursachter Elfmeter der Blaufelder Schlussmannschaft führte zum 0:2 für Harthausen und kurz vor dem Seitenwechsel folgte auch noch das 0:3. Dies war gleichzeitig sowohl der Halbzeitstand der Partie als auch das Endergebnis, da die zweite Hälfte ohne nennenswerte Höhepunkte verlief. In der bisherigen Runde gelang der Blaufelder Reserve somit noch kein Punktgewinn. Ob sich das Blatt allerdings ausgerechnet im Nachholspiel am nächsten Freitag in Wiesenbach oder am Sonntag in Bieringen ändert, bleibt abzuwarten.

Michael Ungar

 

6. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

04. Oktober 2020

SGM Mergentheim/ Löffelstelzen – TSV Blaufelden

Tore: 1:0 Aleksandar Damnjanovic (16.), 1:1 Ralf Möbius (FE 52.), 1:2 Adrian Heger (53.), 1:3 Adrian Heger (90.)

In einer ereignislosen und schwachen ersten Halbzeit gingen die Hausherren bereits nach 16 Minuten mit 1:0 in Führung. Die Blaufelder hatten zwar noch die eine oder andere Chance durch Torschüsse von Patrick Weidlich und auch Fabian Wernau zum Ausgleich zu kommen, blieben allerdings letztendlich erfolglos. Zu erwähnen wäre lediglich noch die gelbe Karte für Hendrik Seckel in der 24. Minute.

Jochen Schneider, der Blaufelder Trainer, brachte gleich zu Beginn der 2. Halbzeit zwei Neue ins Spiel. Für Fabian Hofmann kam der Torjäger Adrian Heger und Patrick Weidlich wurde ersetzt durch Joshua Siegele. Gleichzeitig nahm das Spiel auch etwas mehr Fahrt auf. Ein durch Ralf Möbius verwandelter Elfmeter in der 52. Minute brachte dann den verdienten Ausgleich. Vorangegangen war ein Foul im Strafraum an Simon Martin. Und schon eine Minute später netzte Adrian Heger auf Zuspiel von Fabi Wernau zum 1:2 ein. In der Folge gab es noch 2 gelbe Karten, für Alexander Ilic (Schwalbe) auf Mergentheimer Seite und für Joshua Siegele bei den Blaufeldern. In der 78. Minute brachte die SGM mit Mustafa Basart ebenfalls einen neuen Akteur ins Spiel. Kurz vorm Spielende wechselte der TSV nochmals, für Luca Stern kam Lukas Leiser und Rene Hertweck löste den gelbvorbelasteten Joshua Siegele ab. In der Zwischenzeit hatte Adrian Heger noch das 1:3 markiert und damit seinem Ruf als Torjäger alle Ehre gemacht. Dies war gleichzeitig auch der Endstand in einem Spiel, das der TSV Blaufelden in der 2. Hälfte eindeutig dominierte.

Michael Ungar

Reserven:

2:1 – Tor für Blaufelden durch „Magic“ Marco Abendschein.

 

5. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

27. September 2020

TSV Blaufelden - SGM Mulfingen/ Hollenbach II 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Brandon Weber (78.)

Obwohl die SGM 3 Spieler aus dem Verbandsligakader von Hollenbach in der Mannschaft hatte, begann die Partie dennoch ausgeglichen.  Einer von den Mulfinger harmlos getretenen Ecke in der 17.  Minute folgte eine Ecke auf der Gegenseite, zwar gefährlicher hereingebracht aber letztendlich ebenfalls ohne Torerfolg. Erst in der 34. Minute ergab sich für die SGM eine Großchance durch Benjamin Utz, die der Blaufelder Schlußmann jedoch souverän zunichtemachte. Im Gegenzug leitete Fabian Wernau eine Flanke von Adrian Heger direkt weiter, der Ball ging allerdings knapp am Gästetor vorbei. Jetzt nahm das Spiel etwas mehr Fahrt auf und schon 2 Minuten später hatte Tim Schneider die Chance, die Gäste in Führung zu bringen. Doch torlos ging es in die Halbzeitpause.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte ging es etwas mehr zur Sache und der Blaufelder Hendrik Seckel wurde etwa 30 Meter vorm gegnerischen Tor unfair vom Ball getrennt. Der daraus resultierende Freistoß blieb jedoch erfolglos. Joshua Siegele, in der 54. Minute bei den Blaufelder eingewechselt, kassierte bereits eine Minute später die 1. Gelbe Karte des Spiels. Dieses wurde zusehends ruppiger aber nicht unbedingt besser. Viele kleine Nicklichkeiten auf beiden Seiten hemmten den Spielfluss. Erst ab der 70. Minute kam wieder etwas mehr Struktur in die Begegnung und es ergaben sich Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In der 74. Minute hatte Blaufelden Glück, als ein Torschuss der Mulfinger lediglich die Latte touchierte und es weiter beim 0:0 blieb. Umso mehr, da weitere 2 Minuten später ein Blaufelder Angriff durch Brandon Weber mit dem 1:0 abgeschlossen werden konnte, nach schöner Vorarbeit von Daniel Eckart. In der 82. Min. wechselte Blaufelden zum 2. Mal. Für Fabian Wernau kam Patrick Weidlich. Weitere Chancen auf beiden Seiten folgten, es blieb jedoch beim letztendlich verdienten 1:0 für Blaufelden. Nach 98 Minuten pfiff Schiedsrichter Müller die Partie ab.

Reserven: keine

Michael Ungar

 

3. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

13. September 2020

TSV Blaufelden – TV Niederstetten 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Fabian Wernau (14.), 1:1 Visar Rushiti (53.), 2:1 Fabian Hofmann (69.), 2:2 Marco Döffinger (73.)

Zum Heimspiel am letzten Sonntag empfing der TSV den TV Niederstetten. Die Blaufelder gingen von Beginn an konzentriert zu Werke und bereits in der 14. Min. konnte Fabian Wernau einen von Lukas Leiser super herein gespielten Ball zum 1:0 verwerten. Eine unschöne Szene in der 24. Min., der Niederstettener Schlussmann ging übermotiviert in einen Zweikampf, brachte diesem die gelbe Karte ein. Bei der Heimmannschaft erhielt Fabian Wernau in der 36. Min eine gelbe Karte, weil er einen Gegner am Trikot zerrte. Ohne weitere erwähnenswerte Szenen ging es dann in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte nahmen die Gäste von Anfang an das Heft in die Hand und in der 53. Minute gelang diesen, durch einen von Visar Rushiti ausgeführten Eckball, der Ausgleich. Derselbe Spieler war es auch, der 1 Minute später die 2. Gelbe für seine Mannschaft kassierte und nochmals einige Minuten später die gelb/rote Karte, nachdem er etwas ungeschickt und regelwidrig einen Blaufelder Akteur stoppte. In der 69. Minute versenkte Fabian Hofmann einen Freistoß von der Strafraumgrenze aus zum 2:1 im gegnerischen Tor. Doch schon im Gegenzug glich Niederstetten erneut aus, durch ein Tor von Marco Döffinger. Das 2:2 war gleichzeitig auch der Endstand in einem durchaus ausgeglichenen Spiel. Blaufelden hatte zwar annähernd 30 Min einen Mann mehr auf dem Platz, konnte aber keinen großen Vorteil daraus schlagen.

Reserve: 0:4

Michael Ungar

 

2. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

06. September 2020

SGM TSV Markelsheim/ SV Elpersheim - TSV Blaufelden 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 (4.)., 2:0 (FE) (11.), 2:1 Adrian Heger (38.), 2:2 Adrian Heger (39.), 3:2 (84.)

Voller Euphorie ging der TSV Blaufelden in dieses Spiel, hatte man doch am vergangenen Wochenende sein Heimspiel mit 2:0 gewonnen. Doch bereits in der 4. Min. wurde man durch das frühe 1:0 auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Und schon 7 Minuten später folgte das 2:0 für die als Aufstiegsfavorit gehandelte SGM, durch einen von Patrik K. verursachten Elfmeter. Nach einer halben Stunde hätten die Hausherren durchaus auch höher führen können. Doch der TSV ließ sich nicht einschüchtern, hielt dagegen und durch einen Doppelschlag von Adrian Heger in der 38. und 39. Min. stand es, nicht ganz unverdient, plötzlich 2:2. – Die zweite Hälfte verlief ausgeglichen, ohne erwähnenswerte Höhepunkte, wobei der TSV etwas mehr vom Spiel hatte. Die Verletzung eines Blaufelder Spielers – ohne Fremdeinwirkung - führte zu einer längeren Unterbrechung und der Akteur musste mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. Anzumerken sei noch das 3:2 für Markelsheim/ Elpersheim, welches kurz vor Schluss durch einen sehenswerten Sololauf von Jochen Michler zustande kam und das Spiel entschied.

Reserven: keine

Michael Ungar

 

1. Spieltag Kreisliga A3 2020/2021

30. August 2020

TSV Blaufelden – 1. FC Igersheim 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 und 2:0 Adrian Heger (16., 79.)

Blaufelden begann dominant und nahm von Anfang an das Zepter in die Hand. Demzufolge war das 1:0 durch Adrian Heger in der 16. Spielminute lediglich eine Frage der Zeit. Eingeleitet wurde das Tor durch eine schöne Flanke von Fabian Wernau, die Heger nur noch zu versenken brauchte. Nach ungefähr einer halben Stunde kam Igersheim jedoch besser ins Spiel und hatte durchaus auch seine Chancen. Diese wurden jedoch allesamt von dem gut aufgelegten Blaufelder Schlussmann Ralf Möbius entschärft, bei einem Schuss in der 30. Minute half die Torlatte. Auch in der 2. Halbzeit zeigte die Heimmannschaft mehr Initiative und erneut war es Adrian Heger der in der 79. Minute das 2:0 markierte. Auch hier leistete F. Wernau die sehenswerte Vorarbeit. Dies war gleichzeitig auch der Endstand eines, trotz widriger Witterungsverhältnissen, ansehnlichen Fußballspiels.

Reserven: 0:4

Michael Ungar