Positive Resonanz auch beim Mixed-Turnier 2019

Teilnehmer beim Mixed-Turnier 2019

Am Wochenende vom 6. bis 8. September fand in Blaufelden wieder das traditionelle Tennis-Mixedturnier Ü70 statt, übrigens schon zum 15. mal. Als willkommene Abwechslung zu den Rundenspielen sind hier die Leistungsklassenpunkte außen vor. Jedes gemischte Doppel muss mindestens 70 Jahre aufweisen.

Erstmals wurde das Turnier von Beginn an in zwei Gruppen aufgeteilt: die „Stars“ und die „Sternchen“. Dementsprechend kamen von Beginn an knappe Spiele zustande. Bei den „Sternchen“ setzten sich im Halbfinale Anja Leyh und Hartmut Hildner gegen das Doppel Erika Bocksrocker mit Sven Leidig durch. Im zweiten Halbfinale Denise/ Marco Pröger gegen Heike und Gerd Köber. Den Platz 1 in dieser Gruppe sicherte sich dann das Kirchberger Doppel Denise und Marco Pröger.

Bei den „Stars“ wurde eventuell das meiste Pulver bereits in den Halbfinals verschossen. In äußerst spannenden und hochklassigen Spielen behielten die Doppel Meike Hildner/ Rudi Hütter (gegen Britta Klesatschke/ Bernd Hanselmann und Julia Kochendörfer/ Bernhard Benz (gegen Daniela Hohenstein-Röck/ Oli Klesatschke) die Oberhand. Im Finale schien das Doppel Julia Kochendörfer (Blaufelden)/ Bernhard Benz (Niederstetten) etwas mehr Kraftreserven zu haben. Mit 7:5 setzten sie sich gegen Meike Hildner und Rudi Hütter (beide Blaufelden) durch.

Wegen der durchweg positiven Resonanz war die Tennisabteilung des TSV Blaufelden trotz sinkender Teilnehmerzahl (16 Doppel) sehr zufrieden mit der Veranstaltung und wird alles daransetzen, nächstes Jahr die Teilnehmerzahl wieder nach oben zu bringen.