• 2018_BaWueMS.jpg
  • Baskets_2019.jpg
  • 2022_D-Jugend_Meister.jpg
  • Slider_Logo2019.png
  • 2021_FussballAktive.jpg
  • 2019_Turnen_NeueShirts.JPG
  • 2018_Meister.JPG
  • Slider_Jubi.png
  • Meister_2019.jpg

Spenden für den Sportheimanbau

Spielberichte Aktive 2021/2022

30. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

11. Juni 2022

TSV Blaufelden – SGM VfB Bad Mergentheim/ SV Löffelstelzen 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Nico Fritsch (90. +2)

Auch das letzte Match der Saison verloren unsere Jungs mit 0:1 und verließen den Platz wie so oft in dieser Runde ohne Punkte. Vollends überzeugen konnte die SGM VfB Bad Mergentheim/ SV Löffelstelzen jedoch auch nicht. Das Hinspiel hatte der Spitzenreiter zwar für sich entschieden, damals hieß das Ergebnis 6:0, am heutigen Sonntag wollte allerdings keine richtige Dominanz aufkommen.

Nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit, in der die Gäste 2 und der TSV eine gelbe Karte gezeigt bekamen, stand es 0:0. Zu diesem Zeitpunkt lag der TV Niederstetten gegen den SC Wiesenbach bereits mit 1:0 vorne und hatte somit die Tabellenführung in der A3 übernommen.

Die SGM Bad Mergentheim/ Löffelstelzen brach den Bann erst in der Nachspielzeit, als Nico Fritsch das erste Tor des Spiels erzielte (92.). Dieser Treffer für die SGM aus Bad Mergentheim, brachte dem Verein gleichzeitig die Tabellenführung zurück, vor dem punktgleichen SV Niederstetten. Die Hausherren standen wieder mal, wie so oft in dieser Saison, am Ende mit leeren Händen da. Wen wundert es da, dass man mit einer Bilanz von 29:94 Toren die meisten Gegentore in der A3 kassierte und die Runde mit lediglich 9 Punkten als Tabellenletzter abschloss.

Anders die SGM VfB Bad Mergentheim/ SV Löffelstelzen. Nach dem letzten Rundenspiel konnte das Team die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Kreisliga A3 feiern. Der Gast stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 94:32 kam. Im gesamten Saisonverlauf holte die SGM VfB Bad Mergentheim/ SV Löffelstelzen 22 Siege und zwei Remis und musste nur vier Niederlagen hinnehmen. Bis zum Saisonabschluss zeigte sich die Mannschaft sehr stark und holte in den letzten fünf Spielen zwölf Punkte.

Michael Ungar

 

29. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

29. Mai 2022

SC Wiesenbach – TSV Blaufelden 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Maurice Werner (17.), 1:1 Adrian Heger (37.), 1:2 Simon Martin (46.),

2:2 Jonas Hirschmann (85. FE)

Im Nachhinein gesehen ging es in diesem Spiel um die „goldene Ananas“. Der SC Wiesenbach profitierte zwar von der gleichzeitigen Heimniederlage des SV Harthausen gegen Niederstetten und belegt nun mit 33 Punkten einen gesicherten 11. Tabellenplatz, für den Tabellenletzten aus Blaufelden ging es jedoch um absolut nichts. Von der alten Rivalität dieser beiden Vereine war entsprechend wenig zu spüren.

Die Heimmannschaft war es, die nach einem Blaufelder Abspielfehler, bereits nach 14. Minuten durch Maurice Werner den Ball im Gehäuse des Gegners unterbrachte. Im Tor der Gäste stand Nils Vogt, der erst in der Winterpause vom heutigen Gegner nach Blaufelden gewechselt war. Nach 37 Minuten gelang dem Torjäger der Blaufelder, Adrian Heger, auf Vorlage von Patric Kober der 1:1 Ausgleich, mit dem es dann auch in die Kabinen ging.

Bereits kurz nach Wiederanpfiff – inzwischen regnete es in Strömen - (46.) konnte der Blaufelder Routinier Simon Martin durch einen Kopfball sein Team mit 1:2 in Führung zu bringen. Dieses Ergebnis hatte über eine sonst ereignisarme zweite Halbzeit – erwähnenswert wäre lediglich eine gelb/ rote Karte in der 90 Spielminute für den Blaufelder Patrick Weidlich – lange Bestand. Erst in der 85. Minute konnte Jonas Hirschmann durch einen umstrittenen Elfmeter zum, letztendlich, verdienten 2:2 ausgleichen.

Michael Ungar

Am letzten Spieltag (Samstag, 11.06.22 um 15.30 Uhr) spielt der TSV zuhause gegen den derzeitigen Tabellenersten aus Mergentheim/ Löffelstelzen während der SC Wiesenbach zum Tabellenzweiten nach Niederstetten reisen muss. Da es für beide punktgleichen Vereine um den direkten Aufstieg geht, versprechen diese Begegnungen einen interessanten Spielverlauf.

 

28. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

22. Mai 2022

TSV Blaufelden – SV Harthausen 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Joachim Ruck (20.), 1:1 Patrick Weidlich (43.), 2:1 Patrick Weidlich (62.), 2:2 Felix Hofmann (82.)

Schiedsrichter: Wolfgang Wittkowski

Es spielten: Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Jonathan Ströbel (Nils Vogt 56.), Simon Martin Brandon Weber (C), Julian Wieserner, Adrian Heger, Patrick Weidlich (Leonhard Beyer 86.), Hendrik Seckel, Jannic Weidkuhn, Luca Stern

Reserve: Alexander Heth, Leonhard Beyer, Patric Kober, Matthias Musielak, Philipp Festerling, Philipp Hein, Josia Feinauer, Nils Vogt

Nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg hatte sich der SV Harthausen gegen den Tabellenletzten aus Blaufelden eigentlich vorgenommen, das Blatt zu wenden. Anfangs sah es auch so aus, als würde die Rechnung aufgehen zumal die Gäste bereits nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung gehen konnten.  Doch Blaufelden hielt dagegen, spielte sich die eine oder andere Chance raus und kurz vor der Halbzeit wurde der Einsatz belohnt. Patrick Weidlich gelang in der 43.  Minute Ausgleich zum 1:1.

Auch in der 2. Hälfte gingen unsere Jungs weiterhin engagiert zur Sache, in manchen Situationen sogar etwas übertrieben, so unser ansonsten zuverlässiger Schlussmann Nico Gennrich, der sich nach einer knappen Stunde für einen überharten Einsatz außerhalb des Strafraums die rote Karte abholte. Doch auch in Unterzahl blieb der TSV weiterhin am Drücker und in der 62. Minute war es wiederrum der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Patrick Weidlich, der die Blaufelder sogar mit 2:1 in Führung brachte. Es sollte jedoch erneut nicht zu einem Sieg reichen. Die Gäste aus Harthausen konnten in der 82. Minute zum letztendlich für sie glücklichen 2:2 ausgleichen.

Nun freuen wir uns alle auf den nächsten Sonntag, wenn es zum Gemeindederby nach Wiesenbach geht. Natürlich wäre es sehr schön, wenn zahlreiche Fans die Mannschaft begleiten würden.

 

27. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

15. Mai 2022

DJK TSV Bieringen – TSV Blaufelden 6:1 (3:0)

1:0 Nikola Humm (12.), 2:0 Michael Müller (17.), 3:0 Timo Holzinger (43.), 4:0 Michael Müller (77.), 4:1 Hendrik Seckel (84.), 5:1 Nikola Humm (89.), 6:1 Tobias Birkert (90.+2)

Es spielten:

Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Jonathan Ströbel, Simon Martin, Brandon Weber (C), Julian Wieserner, Adrian Heger, Patrick Weidlich, Hendrik Seckel, Lukas Leiser, Luca Stern

Ersatz: Alexander Heth, Patric Kober, Matthias Musielak, Philipp Festerling, Janic Weidkuhn

Erneut hat der TSV Blaufelden auf seiner Abschiedstour aus der A3 eine deftige Niederlage kassiert. Bereits zur Pause führten die Hausherren verdient mit 3:0.

Auch in der 2. Hälfte ging das Tore schießen munter weiter. Dem 4:0 für die Schöntaler folgte der Anschlusstreffer zum 4:1 für den TSV Blaufelden. Doch die Heimmannschaft zeigte sich davon wenig beeindruckt und legte noch das 5:1 und das 6:1 nach.

Michael Ungar

 

17. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

13. Mai 2022

TSV Blaufelden – SGM Taubertal/ Röttingen 2:4 (1:4)

1:0 Matthias Musielak (10.), 1:1 Jonas Löbert (12.), 1:2 Lucas Mohr (14.), 1:3, 1:4 Timo Schnabl (33.+43.), 2:4 Brandon Weber (90.)

Zum Nachholspiel des 1. Rückrundenspieltages gastierte die SGM Taubertal/ Röttingen beim TSV Blaufelden. Die Heimmannschaft hatte den besseren Start und ging bereits nach zehn Minuten durch Spielertrainer Matthias Musielak mit 1:0 in Führung. Durch dieses Tor wurden die Männer aus dem Taubertal offenbar gereizt denn bereits 2 Minuten später schlugen sie zurück. Dem 1:1 in der 12. Minute durch Jonas Löbert folgten noch das 1:2 in der 14. Minute durch Lucas Mohr sowie das 1:3 und der 1:4 Halbzeitstand (33. + 43.) durch Timo Schnabl.

In der 2. Halbzeit schalteten die Taubertaler 2 Gänge zurück und konzentrierten sich hauptsächlich auf Ergebnisverwaltung, ansonsten wäre die Niederlage für die Heimmannschaft wohl deutlicher ausgefallen. Dem TSV gelang mit dem Schlusspfiff zwar noch das 2:4 durch Brandon Weber, mehr aber auch nicht. Mehrere Auswechslungen auf beiden Seiten konnten daran letztendlich auch nichts ändern.

Michael Ungar

 

26. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

08. Mai 2022

TSV Blaufelden - SV Sindelbachtal 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Patrick Weidlich (4.), 2:0 Adrian Heger (30.), 2:1 Sebastian Löchner (59. FE)

Zum Duell der Kellerkinder traten in Blaufelden der Tabellenletzte gegen den Vorletzten an. Nachdem die Blaufelder am Vormittag in einer ordentlichen Abteilungsversammlung eine neue Abteilungsleitung gewählt hatten, ging es mit frischem Elan gegen den direkten Tabellennachbarn. Man hatte sich fest vorgenommen, das Spiel zu gewinnen, galt es doch, eine im Hinspiel abgeschlossene interne Wette nicht zu verlieren. Dies schien, die Mannschaft zu motivieren, denn bereits nach 4 Minuten konnte Patrick Weidlich das 1:0 für die Hausherren markieren. Weitere Chancen folgten bevor Adrian Heger nach gut einer halben Stunde auf 2:0 erhöhte.

In der 2. Hälfte nahm das Spiel an Ruppigkeit zu. 4 gelbe Karten und ein Strafstoß gegen die Blaufelder sind ein eindeutiges Indiz dafür. Den Elfmeter verwandelte Sebastian Löchner in der 59. Minute gegen den ansonsten sicheren Blaufelder Schlussmann. Beide Teams wechselten in der Folgezeit noch mehrmals aus, am Ergebnis änderte sich jedoch nichts und Blaufelden konnte sich über den 2. Saisonsieg freuen.

Michael Ungar

Reserve: ausgefallen

 

Die nächsten Spiele

Freitag 13.05.22 18:30 Uhr Nachholspiel

TSV Blaufelden – SGM Taubertal/ Röttingen

Sonntag 15.05.22  15:00 Uhr

DJK/ TSV Bieringen – TSV Blaufelden

 

20. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

22. April 2022

Der TSV holt den ersten Dreier dieser Saison

FC Igersheim – TSV Blaufelden 0:1 (0:1)

0:1 Fabian Hofmann (15. FE)

Zum Nachholspiel beim FC Igersheim reiste der TSV Blaufelden ohne große Ambitionen an, macht man sich doch als Tabellenletzter keine Illusionen mehr was den Klassenerhalt betrifft. Auch die Gastgeber haben bisher sicherlich nicht das erreicht, was man sich vor der Runde vorgenommen hat. Sie belegen zwar auch einen Abstiegsplatz, haben aber immerhin 19 Punkte auf dem Konto. Doch schon in der Anfangsphase lief einiges anders als erwartet. In der 14. Minute bekam Igersheim einen durch Hendrik Seckel verschuldeten Elfmeter zugesprochen, der allerdings vom Blaufelder Schlussmann gehalten wurde. Im Gegenzug wurde der TSV bereits eine Minute später mit einem Elfer belohnt, den Fabian Hofmann zum 0:1 verwandelte. Ansonsten verlief die 1. Halbzeit ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.

Auch in der 2. Hälfte war zunächst kein Vorteil für eins der Teams erkennbar. Die Hausherren wechselten zwar 2 neue Spieler ein, ohne daraus jedoch einen zählbaren Erfolg zu erzielen. Der TSV Blaufelden war die Mannschaft mit den besseren Chancen, so wie in der 75. Minute, als ein fulminanter Torschuss der Gäste vom Igersheimer Keeper souverän pariert wurde. 7 Minuten später war es Patrick Weidlich auf Blaufelder Seite, der dem Igersheimer Torwart die Chance gab, erneut zu glänzen und seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand zu bewahren. Auch 3 Minuten später, in einer ähnlichen Situation, gelang es Patrick Weidlich (kurz danach musste dieser mit gelb/ rot vom Platz) nicht, den Igersheimer Schlussmann zu überwinden. Der TSV Blaufelden konnte, dank einer guten kämpferischen Mannschaftsleistung und einiger sehenswerten Paraden seines Keepers Nico Gennrich, den ersten Sieg in der laufenden Saison verbuchen.

Michael Ungar

Die nächsten Spiele:

Vorgezogenes Spiel des 25. Spieltages:

Freitag, 27.04.22 um 18:00 Uhr beim TV Niederstetten, Reserven um 20:00 Uhr

 

23. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

18. April 2022

TSV Blaufelden – FC Creglingen 0 :2 (0:0)

0:1, 0:2 Dennis Dittrich (84.+88.)

Beim Tabellenletzten in Blaufelden war am Ostermontag mit dem FC Creglingen eine Mannschaft zu Gast, die ihre letzten 4 Spiele alle gewinnen konnte während man beim TSV immer noch auf den ersten Dreier wartet. Wider Erwarten geriet Blaufelden nicht früh in Rückstand da das Spiel sich recht ausgeglichen gestaltete. Allerdings ohne große Höhepunkte und mit leichten Vorteilen für die Gäste. Diese waren es auch, die bereits nach 9 Minuten zum ersten Mal auswechselten. Für Peter Scheiderer kam Luca Stirmlinger. Mit 0:0 gings in die Halbzeitpause. In der 2. HZ nahm das Spiel etwas mehr Fahrt auf und wurde hektischer, was auch zu 4 gelben Karten für Blaufelden und zu 2 für Creglingen führte. Zudem brachte Blaufelden im Laufe der 2. Hälfte mit Luca Stern und Luca Thöne 2 frische Spieler und auch die Gäste wechselten noch einen neuen Mann ein. Zur ersten Großchance für den FC Creglingen kam es in der 53. Minute als ein Gästespieler im Blaufelder 16er gefoult wurde und der Schiri auf den Punkt zeigte. Den fälligen Strafstoß konnte Creglingen allerdings nicht verwandeln. Doch damit nicht genug. Keine 10 Minuten später wurde erneut ein Creglinger im Blaufelder Strafraum gefoult, doch auch diesen Elfer konnte sein Team nicht im Blaufelder Tor unterbringen. Es dauerte bis zur 84. Minute ehe die Gäste den längst fälligen Führungstreffer durch Dennis Dittrich erzielten. Dieser war es auch, der 4 Minuten später auf 0:2 erhöhte. Die Blaufelder, die in der 2. Hälfte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln fighteten, standen am Ende wieder mit leeren Händen da. Creglingen siegte glücklich aber aufgrund der besseren Chancen nicht unverdient.

Michael Ungar

Es spielten: Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Simon Martin, Brandon Weber (C), Julian Wieserner, Adrian Heger, Patrick Weidlich, Hendrik Seckel, Patric Kober, Matthias Musielak, Fabian Hofmann

Ersatz: Rene Hofmann, Luca Thöne, Luca Stern, Festus Ogor

Reserve: Spielfrei

Die nächsten Spiele:

Am Sonntag, 24.04.22 ist der TSV spielfrei

Nachholspiele:

Freitag, 22.04.22 um 18:30 Uhr beim 1. FC Igersheim, Reserven um 20.30 Uhr

Freitag, 27.04.22 um 18:00 Uhr beim TV Niederstetten, Reserven um 20:00 Uhr

 

22. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

16. April 2022

SpVgg Apfelbach/ Herrenzimmern – TSV Blaufelden 2:1 (1:0)

1:0 Marcel Gotthardt (43. EM), 1:1 Lukas Leiser (82.), 2:1 Artur Tabert (88.)

Auch im Spiel bei der SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern ging der TSV als Verlierer vom Platz und bleibt damit weiterhin Tabellenletzter. Nachdem die Blaufelder in der 43. Minute durch einen umstrittenen Elfmeter in Rückstand gerieten, gelang es ihnen erst kurz vor Spielende den verdienten Ausgleich durch Lukas Leiser zu erzielen. Ein Punktgewinn war ihnen dennoch nicht vergönnt, denn in der 88. Spielminute markierte Artur Tabert den 2:1 Siegtreffer für seine Mannschaft.

Michael Ungar

Reserve: Abgesetzt

 

21. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

10. April 2022

TSV Blaufelden – SGM Mulfingen/ Hollenbach 2 1:2 (1:2)

Tore: 0:1, 0:2 unbekannt, 1:2 Fabian Hofmann (42.)

Es spielten: Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Simon Martin, Brandon Weber (C), Adrian Heger, Matthias Musielak, Hendrik Seckel, Lukas Leiser, Patric Kober, Fabian Hofmann, Jannic Weidkuhn

Ersatz: Alexander Heth, Rene Hofmann, Festus Ogor, Ionut-Adrian Amariute, Luca Thöne

Der Tabellensechste aus Mulfingen war heute beim abgeschlagenen Schlusslicht aus Blaufelden zu Gast. Erneut konnten sich die Zuschauer in Blaufelden über das Wetter nicht beklagen. Das Spiel begann bei strahlendem Sonnenschein und die Sonne war lange Zeit auch das Einzige, dass das Herz der Blaufelder Fans – es waren weniger als gewohnt, da zeitgleich der vom TSV veranstaltete Volkslauf stattfand - etwas erwärmen konnte. Das Spiel der beiden Mannschaften trug nichts dazu bei. Wie sehr oft in dieser Saison geriet Blaufelden früh in Rückstand und musste einer 0:2 Führung der Gäste lange hinterherlaufen. Fabian Hofmann gelang erst kurz vor der Halbzeitpause, mit einem sehenswerten Volleyschuss, der Anschlusstreffer zum 1:2.

Die 2. Hälfte verlief ohne erwähnenswerte Ereignisse. Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware, wobei die Blaufelder etwas mehr vom Spiel hatten. Letztendlich blieb es aber bei dem knappen Sieg der Gäste von der SGM Mulfingen/ Hollenbach 2, wobei ein Unentschieden für den TSV Blaufelden durchaus machbar gewesen wäre. Die SGM klettert damit auf Platz 5 in der Tabelle und der TSV „verteidigt“ den letzten Tabellenplatz.

Bereits am 16.04.22 (Karsamstag) ist der TSV bei der Spvgg Apfelbach/ Herrenzimmern zu Gast.

Spielbeginn 1. Mannschaft: 15.30 Uhr

Reserve (Flex) beginnt um 13.30 Uhr

Und am Ostermontag empfängt Blaufelden auf heimischem Sportgelände den FC Creglingen Spielbeginn: 15.00 Uhr. Reserve hat spielfrei da die 2. Mannschaft der Creglinger in der B1 eingeteilt ist.

 

19. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

27. März 2022

TSV Blaufelden – SC Amrichshausen 0:1 (0:1)

0:1 Gabriel Mütsch (34.)

Es spielten: Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Simon Martin, Brandon Weber (C), Adrian Heger, Patrick Weidlich, Hendrik Seckel, Lukas Leiser, Patric Kober, Fabian Hofmann, Jannic Weidkuhn

Ersatz: Alexander Heth, Julian Wieserner, Luca Thöne, Luca Stern, Matthias Musielak, Ionut-Adrian Amariute, Nils Vogt (T)

Bei strahlendem Sonnenschein trafen in Blaufelden 2 Mannschaften zum Kellerduell aufeinander, die beide in diesem Jahr noch recht erfolglos agiert haben. Der SC Amrichshausen hat als Tabellenzehnter alle bisher erzielten Punkte in der Vorrunde geholt, für den TSV, dem Schlusslicht der Tabelle, dürfte der Zug in der A3 indes abgefahren sein, sollte nicht doch noch ein Wunder geschehen.

Die 1. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Hierbei stand das Glück den Gästen etwas mehr zur Seite und sie konnten in der 34. Minute durch Gabriel Mütsch in Führung gehen. Auf Blaufelder Seite sind in den ersten 45 Minuten lediglich 2 gelbe Karten zu vermerken, für Patric Kober und Lukas Leiser. Der Ausgleichstreffer durch Adrian Heger blieb dem TSV verwehrt, da dessen Kopfball in der 44. Minute nur an die Latte des Gästetores klatschte.

War die erste Halbzeit schon arm an Chancen für beide Mannschaften, so blieben diese in der 2. Hälfte gänzlich aus. Die Zuschauer in Blaufelden sahen ein Spiel ohne Höhepunkte mit einem, letztendlich, glücklicheren Sieger aus Amrichshausen. Wenigstens konnten sie das super Wetter genießen. Der TSV wechselte in der 2. HZ noch 3x aus. Für Patrick Weidlich (64.), Patric Kober (83.) und Fabian Hofmann (90.) kamen Julian Wieserner, Luca Stern und Ionut-Adrian Amariute. Der SC Amrichshausen, der in der zweiten Hälfte 2 frische Kräfte einwechselte, kletterte durch den Sieg in der Tabelle einen Platz nach oben, Blaufelden bleibt weiterhin abgeschlagen Letzter.

Michael Ungar

Reserve: 2:5

Erwähnenswert: Blaufelden versäumte es, beim Stande von 0:1 den Ausgleich zu schießen. Marco Abendschein konnte hierbei einen Strafstoß nicht im gegnerischen Tor unterbringen.

Es spielten: Nils Vogt (T), Thomas Busch, Luca Stern, Tristan Schmidt (C), Leonhard Beyer, Ionut-Adrian Amariute, Cheick Idrissa Kouyate, Sebastian Deiss, Luca Thöne, Lukas Eichhorn, Marco Abendschein

Ersatz: Lukas Schmidt, Sören Engelhardt, Josia Feinauer

 

18. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

20. März 2022

SGM Markelsheim/ Elpersheim – TSV Blaufelden 6:0 (2:0)

1:0 Alexander Heth (13. E.T.), 2:0 Sascha Silberzahn (26.), 3:0, 6:0 Janik Grüner (63. + 86.), 4:0 Kevin Lang (74.), 5:0 Domenik Wischke

Es Spielten: Nico Gennrich (T), Alexander Heth (C), Tobias Feyh, Brandon Weber, Julian Wiesemer, Adrian Heger, Luca Wernau, Hendrik Seckel, Lukas Leiser, Patric Kober, Fabian Hofmann

Ersatz: Ionut-Adrian Amariute, Luca Thöne, Luca Stern, Marco Abendschein, Jannic Weidkuhn

Nachdem das Heimspiel des TSV gegen Röttingen am letzten Wochenende coronabedingt abgesagt werden musste, war das Tabellenschlusslicht aus Blaufelden am Sonntag bei herrlichem Fußballwetter zu Gast bei der SGM Markelsheim/ Elpersheim, dem Tabellenvierten. Ein Eigentor von Spielführer Alexander Heth in der 13. Minute war es, das wohl den endgültigen Abschied des TSV aus der Kreisliga A einleitete. Dieser war es auch, der dann nach bereits einer halben Stunde durch Jannic Weidkuhn ersetzt werden musste nachdem kurz zuvor der TSV durch Sascha Silberzahn in der 26. Minute ins Hintertreffen geriet. Auch die Gastgeber, die bis dahin bessere Mannschaft mit den klareren Chancen, wechselten 5 Minuten später zum ersten Mal. Für Daniel Wischke kam Florian Engelhardt. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel und es blieb beim verdienten 2:0.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete. Erwähnenswert ist lediglich der Doppelwechsel bei der SGM in der 58. Minute. Tobias Schieser und Janik Grüner sollten das Spiel wieder etwas beleben. Janik Grüner war es dann dem, kaum auf dem Platz, auch schon das 3:0 in der 63. Spielminute gelang. Kurz zuvor hatte sich der Blaufelder Schlussmann Nico Gennrich noch die gelbe Karte abgeholt. Mit Luca Thöne, der in der 65. Minute eingewechselt wurde, wollte Blaufelden wenigstens noch den Anschlusstreffer markieren. Doch stattdessen konnte Kevin Lang in der 74. Minute, das 4:0 für seine Farben einnetzen und 3 Minuten später war es Domenik Wischke der aus stark abseitsverdächtiger Position auf 5:0 erhöhte. In der 86. Minute war es erneut der eingewechselte Janik Grüner der den 6:0 Endstand herstellte. Mit Luca Stern wechselte der TSV in der 77. Minute einen weiteren frischen Spieler ein musste sich am Ende allerdings deutlich geschlagen geben. Nach der heutigen Leistung dürfte selbst den größten Optimisten auf Blaufelder Seite klar sein, dass es jetzt nur noch darum geht, sich anständig aus der A-Klasse zu verabschieden.

Michael Ungar

Nächstes Spiel: TSV Blaufelden – SC Amrichshausen

Sonntag, 27.03.2022: 15:00 Uhr Reserve: 13:00 Uhr

Trotz der ausweglos erscheinenden Tabellensituation wollen unsere Jungs alles geben und würden sich über zahlreich Zuschauerunterstützung alles geben.

 

16. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

06. März 2022

FC Phoenix 2002 Nagelsberg - TSV Blaufelden 4:1  (2:0)

Der TSV Blaufelden, als einziges A3-Team ohne Sieg, war zum Rückrundenstart Gast beim Tabellensiebten in Nagelsberg.

Der TSV hatte sich viel vorgenommen, doch bereits mach 2 Minuten geriet man mit 1:0 in Rückstand und die Euphorie wurde deutlich gedämpft. Dennoch hielten die Blaufelder im weiteren Spielverlauf gut dagegen und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst durch einen Elfmeter in der 35. Spielminute konnte der FC Nagelsberg das 2:0 erzielen.

In der 2. Hälfte war der TSV Blaufelden phasenweise die bessere Mannschaft und konnte nach gut einer Stunde den Anschlusstreffer durch Fabian Hofmann markieren. In der Folge war der TSV dem Ausgleich näher als der Gastgeber einem weiteren Tor. Erst kurz vor Schluss, nachdem Blaufelden voll auf Offensive ging, setzte sich Nagelsberg endgültig durch, markierte in der 90. Minute das 3:1 und in der Nachspielzeit auch noch das 4:1.

Blaufelden war trotz einer starken kämpferischen Leistung das glücklosere Team und stand am Ende wieder mit leeren Händen da.

Reserven: 8:1

Michael Ungar

 

Am nächsten Sonntag beginnt die Rückrunde. Der TSV startet beim FC Phoenix 2002 Nagelsberg.

Oberstes Ziel unserer Fußballer ist dabei natürlich der Verbleib in der Kreisliga A. Um dies zu erreichen, müssen sich die Jungs aber noch erheblich steigern und hoffen, dass ihnen das Glück auch hold ist. Nimmt man die Leistung in der 1. Halbzeit des Nachholspieles in Bad Mergentheim als Maßstab, scheint der Klassenerhalt nicht unmöglich zu sein.

Auf die Unterstützung zahlreicher Fans, sowohl bei den Heim- als auch bei den Auswärtsspielen ist man bei der Bewältigung dieser Aufgabe natürlich besonders angewiesen.

Sonntag, 06.03.2022: FC Phönix 2002 Nagelsberg – TSV Blaufelden 15:00 Uhr (Reserven: 13:00 Uhr)

UM

 

15. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

20. Februar 2022

SGM VfB Bad Mergentheim /SV Löffelstelzen – TSV Blaufelden 6:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Felix Schmidt (31.), 2:0, 3:0, 4:0 Sandro Wolfart (47., 51., 55.), 5:0 Dogukan Akdas (75.), 6:0 Christoph Schenk (85.)

SGM Bad Mergentheim - TSV

Auch im Nachholspiel vom 15. Spieltag bei der SGM VfB Bad Mergentheim /SV Löffelstelzen zog der TSV Blaufelden den Kürzeren und startet mit einer deftigen Niederlage ins neue Jahr. In der 1. Halbzeit konnten die Blaufelder noch ganz gut mithalten und hatten auch selbst die eine oder andere Chance. Lediglich in der 31. Minute führte eine Unaufmerksamkeit zur 1:0 Führung der Gastgeber, bei der es auch bis zur Halbzeitpause blieb.

Kurz nach Wiederanpfiff war es jedoch Sandro Wolfart, der Torjäger der SGM, der alle Träume der Blaufelder zu Nichte machte. Dem 2:0 in der 47. Minute ließ er noch, innerhalb von nicht mal 10 Minuten, das 3:0 und das 4:0 folgen. Dem hatte der TSV nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte in der Folge auch noch das 5:0 und 6:0.

An der Tabellensituation ändert dies nichts. Die SGM VfB Bad Mergentheim /SV Löffelstelzen festigt mit dem Sieg ihren 2. Tabellenplatz und der TSV Blaufelden bleibt weiterhin mit Abstand Letzter.

Am Sonntag, den 06.03.2022, um 15:00 Uhr startet der TSV dann die Rückrunde beim FC Phoenix 2002 Nagelsberg. Bis dahin gibt’s noch viel zu tun, will man die Klasse halten.

SGM Bad Mergentheim - TSV

SGM Bad Mergentheim - TSV

SGM Bad Mergentheim - TSV

Vorschau 2022

Die fußballlose Zeit ist endlich vorbei. Mit dem Nachholspiel bei der SGM VfB Bad Mergentheim/ SV Löffelstelzen, am Sa. 19.02.2022 um 14.30 Uhr, startet der TSV ins Jahr 2022. Bereits am 10. Januar haben die Jungs mit Laufeinheiten angefangen und trainieren seither dreimal wöchentlich. Einige Testspiele gegen Nachbarvereine wurden auch schon absolviert. Oberstes Ziel bleibt jedoch der Klassenerhalt. Mit Matthias Musielak, der inzwischen als neuer Trainer vom Verein offiziell bestätigt wurde, will man dies angehen.

Nils Vogt, ein junger Spieler vom SC Wiesenbach wechselte in der Winterpause zu uns, Fabian Wernau hingegen hat den Verein verlassen und wird künftig für den TSV Dünsbach auflaufen.

Alle Fußballer freuen sich auf eine (hoffentlich) erfolgreichere Rückrunde und sind dankbar, wenn sie hierbei auf zahlreiche Fanunterstützung bauen können.

Das erste Rückrundenspiel bestreitet der TSV am Sonntag, den 06.03.22 um 15:00 Uhr beim FC Phoenix 2002 Nagelsberg.

 

14. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

14. November 2021

TSV Blaufelden - SC Wiesenbach 2:2 (1:1)

0:1 Jonas Hirschmann (7.), 1:1 Adrian Heger (45.), 1:2 Ralf Möbius (ET 69.), 2:2 Ralf Möbius (FE 85.)

Aufstellungen:

TSV:

Ralf Möbius (T), Alexander Heth (C) (Oliver Heger 77.), Tobias Feyh, Jannic Weidkuhn, Simon Martin (Luca Stern 76.), Julian Wiesener (Luca Thöne 47.), Adrian Heger, Fabian Wernau, Lukas Leiser, Patric Kober, Fabian Hofmann

Trainer: Daniel Eckhart

Ersatzbank: Nico Gennrich (T), Luca Thöne, Patrick Weidlich, Michael Huss, Oliver Heger, Luca Stern, Ionut-Adrian Amariute

SCW:

Janic Kollmar (T), Andre Stradinger, Simon Hirschmann, Maximilian Straub (Eduard Streidenberger 58.), Maurice Werner, Jonas Hirschmann (C) , Semih Deeg, Philipp Model, Chistian Weber, Patrick Brenner, Etienne Mandl (Jannik Keidel 60.)

Trainer: Marc Elbl

Ersatzbank: Steven Schulze (T), Janik Keidel, Eduard Streidenberger, Benjamin Apetrei, Marcel Schürger, Andreas Hornung

Schiedsrichter: Rainer Reu

Tabellenfünfzehnter gegen Tabellensiebten, oder auch 0 gegen 20 Punkte, so die Vorzeichen für dieses Lokalderby. Obwohl Blaufelden die bisherigen Spiele dieser Saison alle verloren hatte, ging man mit großen Erwartungen in die Begegnung gegen den Nachbarverein. Hatte man sich doch vor dem letzten Spiel in Harthausen von Trainer Reiner Marschick getrennt und nun unter neuen Übungsleitern die ersten Punkte anstrebte. Klaus Werz, der mit Hilfe von Daniel Eckhart und der Abteilungsleitung die Fußballer des TSV nun coacht, dürfte auch den Verantwortlichen aus Wiesenbach bekannt sein, zumindest den Älteren. Vor Jahren war er schon mal beim SCW tätig, in Zeiten als die Rivalität zwischen beiden Vereinen noch eine ganz andere war.

Bedingt durch die Spielgemeinschaften in der Jugend kennen sich die meisten derzeitigen Akteure beider Mannschaften schon seit Längerem und es geht deshalb auf – und neben - dem Platz nicht so zur Sache, wie es in früheren Jahren der Fall war.

Auch die heutige Begegnung begann völlig unhektisch sieht man mal davon ab, dass Wiesenbach bereits nach 7 Minuten durch einen Weitschuss von Jonas Hirschmann mit 0:1 in Führung ging. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit war das Spiel recht ausgeglichen ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang Adrian Heger jedoch der Ausgleichstreffer zum 1:1.

Bereits kurz nach Wiederanpfiff brachte Blaufelden mit Luca Thöne einen frischen Mann. Auch der SCW wechselte mit Eduard Streidenberger in der 58. und Jannik Keidel in der 60. Spielminute 2 ausgeruhte Kräfte ein. In der 66. Minute kam auf Blaufelder Seite Patrick Weidlich für Fabian Wernau ins Spiel. Für den TSV traf an diesem Tag allerdings der Satz zu: “Zuerst hatten sie kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu“, als ihr ansonsten sehr zuverlässiger Torwart Ralf Möbius, den Ball zum 1:2 in den eigenen Kasten bugsierte. In der 76. Und 77. Spielminute ersetzte Blaufelden die Routiniers Simon Martin und Alex Heth durch Luca Stern und Oliver Heger, kurz nachdem auf Wiesenbacher Seite Benjamin Apetrei für Christian Weber auf den Platz kam. In der 80. Minute war es wiederum Ralf Möbius der den Ball durch einen verwandelten Elfmeter zum 2:2 im Tor unterbrachte, diesmal im richtigen. Vorausgegangen war ein Handspiel eines Wiesenbacher Spielers. Zu erwähnen wäre noch die gelb/ rote Karte für Philipp Model auf Seiten des SCW in einem ausgeglichenen Spiel, das zu Recht unentschieden endete. Immerhin der erste Punktgewinn für Blaufelden.

Michael Ungar

Reserven (flex): 0:1

 

13. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

07. November 2021

SV Harthausen – TSV Blaufelden 2:1 (0:0)

0:1 Fabian Wernau (55.), 1:1 Dennis Waterstrat (61.), 2:1 Joachim Ruck (90.+6)

Blaufelden zieht die Reißleine, dies vorneweg. Nach 11 erfolglosen Spielen in Serie trennen sich der TSV und Trainer Reiner Marschick in beidseitigem Einvernehmen. Die verbleibenden 3 Spiele bis zur Winterpause wird die Abteilungsleitung die Mannschaft trainieren. Bei den Spielen wird ein alter Bekannter, Klaus Werz, das Team von der Außenlinie coachen, unterstützt von Daniel Eckart auf dem Platz.

Mit einem ersten, kleinen Erfolg für Blaufelden trennten sich die beiden Mannschaften zur Pause. Das 0:0 spiegelte eine ereignislose 1. Halbzeit wider, in der lediglich die gelbe Karte für Fabian Hofmann nach 35 Minute zu erwähnen wäre. Zwingende Torchancen auf beiden Seiten Fehlanzeige.

Anders in der 2. Hälfte. Nachdem Fabian Wernau die Blaufelder in der 55. Minute in Führung brachte, konnte Harthausen bereits 5 Zeigerumdrehungen später durch Dennis Waterstrat ausgleichen. Die Partie wurde zusehends hecktischer und der Schiri verteilte fleißig gelbe Karten, an beide Mannschaften. Obwohl Blaufelden im Laufe der 2 Halbzeit noch 4 frische Kräfte brachte, gelang es ihnen nicht, ein weiteres Tor zu erzielen. Im Gegenteil: Praktisch mit dem Schlusspfiff markierte Joachim Ruck auf Harthauser Seite den Siegtreffer für sein Team und Blaufelden stand wieder mit leeren Händen da.

Michael Ungar

Reserven: 0:2

 

12. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

31. Oktober 2021

TSV Blaufelden – DJL-TSV Bieringen 1:4 (0:3)

Tore: 0:1 Marvin Mark (16.), 0:2 Adrian Mütsch (25.), 0:3 Kai Holzinger (38.) 1:3 Fabian Hofmann (72.), 1:4 Timo Holzinger (90.+2)

Aufstellung: Ralf Möbius (T), Julian Wieserner, Tobias Feyh, Thorsten Müller,Jannic Weidkuhn, Brandon Weber (C), Adrian Heger, Lukas Leiser (Fabian Hofmann 53.), Luca Thöne (Patric Kober 86.), Luca Wernau, Ionut-Adrian Amariute (Patrick Weidlich 65.)

Ersatzbank: Alexander Heth, Patrrick Weidlich, Patric Kober, Oliver Heger, Fabian Hofmann, Simon Martin, Nils Vogt

Auch im 11. Spiel in Folge blieben die Hausherren erfolglos und laufen weiterhin den ersten Punkten hinterher. Daran konnte auch das super Wetter und die zahlreich erschienenen Zuschauer – sicherlich wurden diese auch von der Metzelsuppe und den leckeren Speisen im Sportheim angelockt – nichts ändern. Wie gewohnt geriet man bereits früh in Rückstand. In der 16. Minute markierte Marvin Mark das 1:0 für Bieringen und keine 10 Minuten später erhöhte Adrian Mütsch auf 2:0 für seine Mannschaft, dem in der 38. Minute das 3:0 durch Kai Holzinger folgte. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte verstärkte Blaufelden die Offensive. Fabian Hofmann kam in der 53. Minute für Lukas Leiser und in der 65. Minute ersetzte Patrick Weidlich den glücklosen Ionut-Adrian Amariute. In der 72. Minute war es dann Fabian Hofmann der auf Blaufelder Seite mit seinem Treffer zum 1:3 etwas Hoffnung aufkeimen ließ. Doch es waren wiederrum die Gäste, die noch eins drauflegten. Praktisch mit dem Schlusspfiff erhöhte der eingewechselte Timo Holzinger auf 4:1 für Bieringen, die an diesem Nachmittag die Heimmannschaft mehrmals klassisch auskonterten.

Michael Ungar

Trainer: Reiner Marschick

Schiedsrichter: Wolfgang Wittkowski

Reserve: 0:3

Aufstellung Reserve:

Nico Gennrich (T), Jonathan Ströbel, Oliver Heger, Rene Hofmann, Thomas Busch, Thomas Metzler, Jonathan Neber, Tristan Schmidt (C), Philipp Hein, Matco Abendschein, Sören Engelhardt – Leonhard Beyer, Lukas Schmidt, Josia Feinauer, Nils Vogt

Die 2. Mannschaft des TSV (Flex) verlor ihr Spiel gegen den alten und neuen Tabellenführer, die DJK Bieringen, mit 0:3. Lange Zeit konnte der TSV gut dagegenhalten und hatte in der 1. Halbzeit sogar 2x die Chance, in Führung zu gehen. Nach ungefähr 70 Minuten wurde der Gegner aber immer stärker und gewann letztendlich deutlich.

 

11. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

24. Oktober 2021

SV Sindelbachtal – TSV Blaufelden 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Nico Bauer (56.)

„Kellerkinder unter sich“ titulierte das Onlineportal Fussball.de dieses Spiel.

Motiviert durch die Leistung gegen Niederstetten, trotz Niederlage zeigte hier die Tendenz nach oben, strebte Blaufelden beim SV Sindelbachtal den ersten Punktgewinn an. Vor Allem da der Gastgeber mit lediglich 4 Punkten auf dem Konto den vorletzten Tabellenplatz belegte.

Von Beginn an gestaltete sich das Spiel sehr offen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber eindeutig mehr Druck machten. Blaufelden hielt jedoch gut dagegen und war im Gegensatz zur Vorwoche offensiver eingestellt. Diesmal erhielt Adrian Heger von Anfang an Unterstützung, in Person von Fabian Hofmann, der kurz vor der Pause noch Gelb sah. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte hatte Sindelbachtal den besseren Start und ging in der 56. Minute durch Nico Bauer mit 1:0 in Führung, nachdem unserem sonst sehr zuverlässigen Schlussmann Ralf Möbius ein grober Patzer unterlaufen war. Der TSV wechselte danach zum 2. Mal aus. Für Lukas Leiser kam Ionut-Adrian Amariute, zuvor musste bereits in Halbzeit 1 Alexander Heth für Patric Kober weichen. In der 67. Minute brachte Blaufelden einen weiteren offensiven Spieler aufs Feld. Für Luca Thöne kam Patrick Weidlich und 10 Minuten später wurde Julian Wieserner durch Luca Wernau ersetzt. Dennoch gelang es der Mannschaft bis zum Schluss nicht, den Rückstand aufzuholen. So entschied letztendlich das glücklichere Team dieses Spiel für sich und Blaufelden bleibt auch weiterhin Tabellenletzter, mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 12:40 aus bisher 10 Spielen. Michael Ungar

Reserve: 1:4

Vorschau:

Nun gehts am nächsten Sonntag gegen die DJK-TSV Bieringen . Nicht nur die beiden Spiele, sondern auch unsere an diesem Wochenende stattfindende traditionelle Metzelsuppe werden hoffentlich zahlreiche Besucher aufs Blaufelder Sportgelände locken. Wir freuen uns drauf.

Spielbeginn

Reserve: 13.00 Uhr

Erste Mannschaft: 15.00 Uhr

 

10. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

17. Oktober 2021

TSV Blaufelden - TV Niederstetten 0:3 (0:1)

Aufstellung: Ralf Möbius (T), Julian Wieserner (Luca Wernau 62.), Tobias Feyh, Thorsten Müller, Simon Martin, Brandon Weber, Alexander Heth (C) (Ionut-Adrian Amariute 75.), Adrian Heger, Lukas Leiser, Luca Thöne, Jannic Weidkuhn

Ersatz: Ionut-Adrian Amariute, Patric Kober, Luca Wernau, Leonhard Beyer, Sören Engelhardt

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen, in denen Blaufelden jeweils früh in Rückstand geriet, konnte gegen Niederstetten lange Zeit die Null gehalten werden. Dies, obwohl der TV Niederstetten die spielbestimmende Mannschaft war, der TSV jedoch defensiv geschickt dagegenhielt. Erst in der 36. Spielminute gelang es Jan Ziegler-Schulz die Taubertäler durch einen Strafstoß mit 1:0 in Führung zu bringen. Mit diesem Ergebnis ging es dann, nachdem sich Blaufelden noch 3 gelbe Karten abholte, auch in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte ging es zunächst so weiter. Niederstetten machte das Spiel und Blaufelden hielt kämpferisch dagegen. Bis zur 64. Minute. Da war es wiederrum Jan Ziegler-Schulz der das 2:0 für Niederstetten markierte. Es folgte noch das 0:3 aus Blaufelder Sicht in der 63. Spielminute durch Jannik Benz. Kurz vor Schluss holte sich ein TSV Spieler noch die gelb/ rote Karte ab in einem Spiel, in dem trotz Niederlage, bei Blaufelden die kämpferische Einstellung stimmte. Dies macht zumindest etwas mehr Mut für die Zukunft, obwohl man bisher noch keinen einzigen Punkt auf dem Konto hat.

Michael Ungar

Reserve: 3:5 nach 3:0 Führung

Anders als die 1. Mannschaft führte die Reservetruppe anfangs mit 3:0 und ging bis zur 35. Spielminute äußerst engagiert zu Werke. Doch dann kam es wie es kommen musste, die Kraft und Kondition gingen langsam aus und somit auch die Konzentration. Niederstetten übernahm immer mehr die Initiative und konnte noch vor der Halbzeitpause den Rückstand auf 3:2 verkürzen.

In Halbzeit 2 nahm der TV Niederstetten vollends das Heft in die Hand, machte den Ausgleich und legte das 3:4 und das 3:5 nach. Blaufelden hatte lediglich noch eine erwähnenswerte Chance konnte diese aber letztendlich nicht nutzen, um beim Stande von 3:4 auszugleichen.

Die Tore für den TSV schossen Tristan Schmidt, Lukas Eichhorn und Christian Frischkorn.

 

Der TSV hatte am letzten Wochenende spielfrei und somit keine Chance, die ersten Punkte zu ergattern, um seine Position etwas zu verbessern. Deshalb kommt es am nächsten Sonntag zum Duell Tabellenletzter gegen den Spitzenreiter. Gegner auf heimischem Sportgelände ist der TV Niederstetten, der nach dem Sieg am letzten Wochenende weiterhin unangefochten die Tabellenführung innehat.

Michael Ungar

Spielbeginn: Sonntag, 17.10.21 um 15.00 Uhr

Reserven: 13.00 Uhr

 

8. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

03. Oktober 2021

FC Creglingen – TSV Blaufelden 5:0 (3:0)
1: 0 Justus Gerlinger (9.), 2:0, 3:0 Kevin Stützlein (21., 25.), 4:0 Luca Stirmlinger (54.), 5:0 Justus Gerlinger (84.)

Nun ist der TSV Tabellenletzter in der A3, denn auch im 7. Spiel der neuen Runde überließ Blaufelden die Punkte dem Gegner. Da der SV Sindelbachtal, der bisher die rote Laterne trug, am Wochenende in Mulfingen einen Punkt ertrotzte zog dieser in der Tabelle an uns vorbei.
Bereits in der 9. Spielminute ging Creglingen durch ein Tor von Justus Gerlinger mit 1:0 in Führung. Es folgten das 2:0 und das 3:0 durch Kevin Stützlein in der 21. und 23. Minute. Dieser war es auch der kurz vor dem Halbzeitpfiff die 1. Gelbe Karte des Spiels kassierte.
Auch in der Zweiten Halbzeit blieb Creglingen weiter am Drücker und in der 54. Minute musste der TSV das 0 zu 4 durch Luca Stirmlinger hinnehmen. Zwei Minuten später zog Blaufelden durch Julian Wieserner gleich, wenigstens was die gelben Karten betraf. Auch Patrick Weidlich und Fabian Hofmann, die der TSV nach ungefähr einer Stunde einwechselte, konnten dem Spiel keine entscheidende Wende mehr geben. Nachdem die Gastgeber ihr Auswechselkontingent ebenfalls nutzten, gelang Justus Gerlinger in der 84. Minute noch das 5:0. Die Einwechslung von Ionut-Adrian Amariute auf Blaufelder Seite kurz vor Schluß konnte an dem letztendlich hochverdienten Sieg des FC Creglingen nichts ändern.

Michael Ungar

Reserven: spielfrei

Am nächsten Wochenende hat der TSV spielfrei bevor es dann am 17.10.21 um 15:00 Uhr auf heimischem Gelände gegen den SV Niederstetten geht. Die Vorbachtaler sind derzeit Tabellenführer in der A3 und es bedarf schon eines großen Optimismus, wenn man daran glaubt, der TSV würde hier die ersten Punkte einfahren. Aber… wie sagte einst ein weiser Mann: „Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, muss man erst richtig anfangen.“

  

7. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

26. September 2021

TSV Blaufelden - SpVgg Apfelbach/​ Herrenzimmern 0:5

 

6. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

19. September 2021

SGM Mulfingen/ Hollenbach 2 – TSV Blaufelden 5:3 (1:3)

Aufstellung: Ralf Möbius (T), Tobias Feyh, Thorsten Müller, Simon Martin, Brandon Weber (C), Alexander Heth, Adrian Heger, Fabian Wernau, Lukas Leiser, Luca Wernau, Jannic Weidkuhn

0:1 Adrian Heger (15.),1:1 (26.), 1:2, 1:3  Fabian Wernau (26., 43.), 2:3, 3:3 (68., 76.), 4:3 (FE 80.) 5:3 (81.)

Schon vor dem Spiel schien es eine klare Sache zu sein. Der Tabellensechste, die  SGM Mulfingen/ Hollenbach 2 war eindeutiger Favorit gegen den in der Tabelle auf Platz 14 stehenden TSV Blaufelden. Doch zunächst kam alles anders. Bereits in der 15. Minute konnte Adrian Heger eine schöne Hereingabe von Brandon Weber zum 1:0 für die Gäste einnetzen. Die Freude auf Blaufelder Seite hielt jedoch nicht lange an, denn die Hausherren erzielten schon 4 Minuten später den Ausgleich zum 1:1. In der 26. Minute war es wiederrum Adrian Heger der Fabian Wernau in Szene setzen konnte und der TSV führte mit 2:1. Auch das 3:1 in der 43. Minute ging auf das Konto von Fabian Wernau, der einen Abwehrfehler der Gastgeber eiskalt nutzte.

Doch in der 2. Hälfte kam es für die Gäste knüppeldick. Zunächst erzielte die SGM in der 68. Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:3 und knapp 10 Minuten später sogar den 3:3 Ausgleich. Damit nicht genug. In der 80. Minute gingen die Gastgeber durch einen Elfmeter mit 4:3 in Führung und erhöhten eine Minute später auf 5:3. So bleibt Blaufelden auch im 6. Rundenspiel ohne Punkte und hofft nun auf einen Dreier im nächsten Heimspiel gegen SpVgg. Apfelbach/ Herrenzimmern, die gegen den FC Creglingen den ersten Sieg erzielten.

Reserven: Spielfrei

Michael Ungar

Nächster Spieltag: Sonntag 26.09.21

TSV – SpVgg. Apfelbach/Herrenzimmern

Anpfiff: 15:00 Uhr (Reserven 13:00 Uhr)

 

5. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

12. September 2021

TSV Blaufelden - 1.FC Igersheim 1:2 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 Domenic Blazic (13., 42.), 1:2 Adrian Heger (89.)

Der TSV läuft den ersten Punkten weiterhin hinterher. Auch im 5. Spiel der neuen Runde unterlag die Heimmanschaft, diesmal mit 1:2 gegen den FC Igersheim.

Domenic Blazic gelang es bereits in der 1. Hälfte seine Mannen mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung zu bringen.

In der 2. Hälfte gingen die Blaufelder zwar agiler zu Werke, mehr als der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Adrian Heger kurz vor Schluss sprang dabei jedoch nicht heraus. Reserven: 1:4

Michael Ungar

Nächster Spieltag: SGM Mulfingen/ Hollenbach 2 - TSV Blaufelden

Sonntag 19.09.2

1. Mannschaft 15:00 Uhr

Reserven 13:00 Uhr

  

4. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

05. September 2021

SC Amrichshausen - TSV Blaufelden 5:3

 

3. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

29. August 2021

TSV Blaufelden – SGM Markelsheim/ Elpersheim 2:3 (1:0)

Aufstellung TSV: Nico Gennrich (T), Tobias Feyh, Thorsten Müller, Simon Martin, Brandon Weber (C), Adrian Heger, Fabian Wernau, Hendrik Seckel, Lukas Leiser, Jannic Weidkuhn (17. Lukas Stern), Fabian Hofmann (61. Jonathan Ströbel)

Schiedsrichter: Nico Coursow

Tore: 1:0 Fabian Wernau (12.), 1:1, 1:2, 1:3 (52., 75., 85. FE), 2:3 (90. FE Fabian Wernau)

Der TSV begann engagiert und ging mit dem Vorsatz auf Wiedergutmachung ins Spiel. Es war von Anfang an eine von beiden Seiten intensiv geführte Begegnung in der wenig Torchancen zugelassen wurden. In der 12. Minute gelang es jedoch Fabian Wernau, die 1:0 Führung für Blaufelden zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit war es Fabian Hofmann der eine Riesenchance nicht nutzen konnte, um den Vorsprung für seine Mannschaft zu vergrößern.

Kaum war der Anpfiff zur 2. Halbzeit verklungen, gelang es der SGM zum 1:1 auszugleichen. Das 1:2 in der 75. Minute drehte das Spiel vollends und in der 85. Minute gingen die Gäste, durch einen vom Blaufelder Schlussmann verschuldeten Elfmeter, sogar mit 1:3 in Führung. In der 90. Minute war es wiederrum ein Elfmeter, verwandelt durch Fabian Wernau, der die Blaufelder noch auf 2:3 heranbrachte. Auch wenn diesmal dem TSV Blaufelden kein Punktgewinn gelang, war eine Steigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen erkennbar. Ein Unentschieden in dieser durchaus sehenswerten Begegnung wäre aufgrund des Spielverlaufs durchaus gerechtfertigt gewesen. Zu erwähnen wären noch 4 gelbe Karten auf Blaufelder Seite sowie 3 x gelb und 1x gelb/rot an Spieler der SGM Markelsheim/Elpersheim.

Reserve: Spielfrei

Michael Ungar

Vorschau aufs nächste Wochenende:

Am Sonntag den 05.09.21 gastiert der TSV beim SC Amrichshausen der am letzten Spieltag mit einem 2:2 beim FC Creglingen punkten konnte und derzeit auf Tabellenplatz 8 steht, mit Tendenz nach oben. Dennoch werden unsere Spieler alles daran setzen, die ersten Punkte für den TSV einzufahren und hoffen dabei auf die Unterstützung zahlreicher mitgereister Fans.

Spielbeginn für die 1. Mannschaft ist 15:00 Uhr, die Reserve wird um 13:00 Uhr angepfiffen.

 

2. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

22. August 2021

SGM Taubertal/ ​Röttingen - TSV Blaufelden 7:2

 

1. Spieltag Kreisliga A3 2021/2022

15. August 2021

TSV Blaufelden – FC Phönix 2002 Nagelsberg 1:4 (0:2)

Tore: 0:1+ 0:3 (14. + 78. Min.) Kadriu Valtrim, 0:2 (30. Min.) Arben Bequiri, 1:4 (90.+5) Yankuba Seckan, 1:3 (81. Min.  FE) Ralf Möbius

Nagelsberg begann stark und ging bereits in der 14. Min. mit 0:1 in Führung. Blaufelden bemühte sich redlich, den Anschluss zu halten, kam Mitte der ersten Hälfte auch besser ins Spiel, doch der FC Nagelsberg behielt weiterhin die Oberhand. Folgerichtig erzielten die Gäste dann das 0:2 in der 30. Min.

Obwohl Phönix Nagelsberg ab der 35. Minute, aufgrund einer gelb/roten Karte, mit einem Mann weniger auf dem Feld war blieb die Mannschaft weiterhin am Drücker. In der 78. Minute ging der Gastverein sogar mit 0:3 in Führung, bevor 3 Minuten später auf Blaufelder Seite Ralf Möbius durch einen Elfmeter auf 1:3 verkürzen konnte. Das1:4 für Nagelsberg in der 95. Minute (wegen Trinkpausen wurde etwas nachgespielt) war dann gleichzeitig der verdiente Endstand in einem Spiel, das die Gäste von Anfang an im Griff hatten.

Reserve:  4:4

Michael Ungar

Nächsten Sonntag geht es zur SGM Taubertal/ Röttingen, die am ersten Spieltag ein 2:2 beim FC Creglingen holte. Spielort ist Röttingen. Trotz dem etwas holprigen Start des TSV gegen Nagelsberg hofft die Mannschaft auf zahlreiche Fanunterstützung aus Blaufelden. Die Erste spielt um 15.00 Uhr, das Spiel der Reservemannschaften beginnt um 13:00 Uhr.

 

Bezirkspokal 2. Runde

07. August 2021

TSV Dörzbach/ Klepsau – TSV Blaufelden 4 : 0 (1:0)

Tore: 1:0, 3:0 M. Gennrich (35., 62.), 2:0. 4:0 S. Köder (53., 74.)

In der 2. Runde des Bezirkspokals war für Blaufelden Schluss. Am Samstag verlor man das Spiel beim B-ligisten TSV Dörzbach/Klepsau mit 0 zu 4.

In der 1. HZ konnte Blaufelden noch halbwegs mithalten und musste lediglich das 1:0 in der 35. Min. durch Marvin Gennrich hinnehmen.

In der 2. Halbzeit war es wiederrum Gennrich und 2 x Simon Köder die für den 4:0 Endstand für ihre Mannschaft sorgten.

Letztendlich setzte sich die bessere Mannschaft durch und für den TSV Blaufelden ist damit das diesjährige Abenteuer Bezirkspokal erledigt.

Nun gilt es sich auf den Rundenbeginn am nächsten Sonntag zu konzentrieren, wenn es auf dem heimischem Sportgelände gegen den FC Phoenix 2002 Nagelsberg geht. Spielbeginn ist 15:00 Uhr. Die 2. Mannschaft spielt davor.

Michael Ungar

 

Bezirkspokal 1. Runde

31. Juli 2021

SV Morsbach – TSV Blaufelden 1:5 (0:1)

Tore: 0:1. 1:3 Adrian Heger (45., 55.), 1:1 Erich Fischer (47.), 1:2 Lukas Leiser (48.), 1:4 Hendrik Seckel (80.), 1:5 Fabian Wernau (88.)

Beide Mannschaften taten sich anfangs schwer wobei der SV Morsbach etwas schneller ins Spiel kam und folglich auch gleich die eine oder andere gute Torchance hatte. Zum Glück für den TSV wurden diese nicht verwertet. Blaufelden brauchte etwas länger um mit dem Gegner zu recht zu kommen konnte jedoch, überraschend aber nicht unverdient, fast mit dem Halbzeitpfiff durch Adrian Heger in Führung gehen. Fabian Wernau lieferte die Vorlage zum Tor.

Kaum war nach der Pause wieder angepfiffen konnte der SV Morsbach allerdings ausgleichen. Der TSV nahm das Heft jedoch mehr und mehr in die Hand und ging im Gegenzug durch Lukas Leiser mit 2:1 in Führung. Die Männer aus Blaufelden machten weiter Druck und erneut war es Adrian Heger der in der 55. Min. das 3:1 erzielte. Das 4:1 durch Hendrik Seckel verdeutlichte die Überlegenheit der Blaufelder. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte in der 88. Min. Fabian Wernau mit dem 5:1. Mit breiter Brust sieht nun der TSV dem nächsten Pokalspiel am Samstag, 07.08.2021, entgegen. Da geht es dann um 18:00 Uhr beim  TSV Dörzbach/Klepsau  ums Weiterkommen. Natürlich würde sich unsere Mannschaft über Unterstützung durch zahlreiche Fans aus Blaufelden freuen.

O. Heger/ M. Ungar

Am Mittwoch den 04.08.2021 ist für 19:00 Uhr ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen die SGM Altenmünster/ESV Crailsheim geplant.

Werde Mitglied beim TSV

Mitglied werden!

150 Jahre TSV 1864 Blaufelden e.V.

150 Jahre TSV Blaufelden

WIR-Heft

WIR Heft

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.