Main Menu

Kleistweg 21/2, 74572 Blaufelden 0 79 53 / 92 66 44 tsv1864@tsv-blaufelden.de
  • 2022_D-Jugend_Meister.jpg
  • Meister_2019.jpg
  • Slider_Logo2024.png
  • 2019_Turnen_NeueShirts.JPG
  • 2018_Meister.JPG
  • 2024_FussballAktive.jpg
  • Slider_Jubi.png
  • 2018_BaWueMS.jpg
  • 2024_Baskets.jpg

TSV 1864 Blaufelden e.V.

Willkommen beim TSV Blaufelden

Der TSV ist der mitgliederstärkste Verein der Gemeinde Blaufelden mit 5 Abteilungen und 1027 Mitgliedern (Stand November 2023). Die Abteilung Turnen/ Leichtathletik (726 Mitgl.) ist direkt dem Hauptverein zugeordnet. Die Abteilungen Fußball (275 Mitgl.), Tennis (102 Mitgl.), Taekwondo (116 Mitgl.) und Badminton/ Volleyball/ Basketball (83 Mitgl.) werden von jeweils eigenen Abteilungsleitungen geführt. Die Vereinsverwaltung wird für alle Mitglieder gemeinsam in der Geschäftsstelle im Kleistweg 21/2 abgewickelt. Der Förderverein unterstützt den TSV seit 1994 in ideeller und materieller Hinsicht. Die Mitglieder des Fördervereins übernehmen seit der Gründung die Bewirtung des Vereinsheims am Sportplatz. Der 2009 gegründete Förderverein TSV Jugend unterstützt die Jugendarbeit durch Werbemaßnahmen, insbesondere durch die Bandenwerbung am Sportgelände.

TSV 1864 Blaufelden e.V.

TSV-Teamshop

TSV-Teamshop

TSV-Kalender

TSV Braunsbach - TSV Blaufelden
01 Juni 2024
15:30 - 17:15
Gem. Junioren - SPG Rosengarten/Westheim 1
07 Juni 2024
15:00 - 19:00
SPG Eintr. Kirchheim/Oberdorf 1 - Herren 40
08 Juni 2024
14:00 - 18:00
SPG Großerlach/Michelfeld 2 - Gem. Junioren
14 Juni 2024
15:00 - 19:00
Herren 55 - TA TSV Michelfeld 1
15 Juni 2024
14:00 - 20:00
TCW Waldhausen 2 - Herren 40
15 Juni 2024
14:00 - 18:00
TA TSV Obersontheim 1 - Damen 40
16 Juni 2024
09:30 - 13:30
Damen 30 - TF Lienzingen 1
16 Juni 2024
10:00 - 16:00
Damen 40 - TC Heidenheim 1
22 Juni 2024
14:00 - 18:00
Herren 40 - TA DJK SG Schwabsberg-B. 1
23 Juni 2024
09:30 - 13:30

News

Rückblick zur Mitgliederversammlung 2023

In seiner Begrüßung zur Generalversammlung des TSV Blaufelden brachte Vorstand Ralf Beyer die Situation mit launigen Worten gekonnt auf den Punkt. „Endlich kann unsere Mitgliederversammlung wieder zum gewohnten Zeitpunkt im Jahr stattfinden. Dafür gibt es dieses Jahr gleich zwei Premieren. Zum einen, dass wir uns erstmals zu dieser Veranstaltung hier im doch etwas beengten Sportheim treffen und zum anderen begrüßen wir erstmals unseren neuen Bürgermeister Michael Dieterich. Ich hoffe aber, dass die „Krone“ bald wieder bewirtet wird, was ja auch für den gesamten Ort von großer Wichtigkeit wäre.“ Ansonsten hatte der Blaufelder Vorsitzende bei seinem Geschäftsbericht überwiegend positives zu erwähnen. Mit 963, was einen Zuwachs von 46 Mitgliedern bedeutet, geht der größte Blaufelder Verein wieder in Richtung „vierstellig“. Besonders erfreulich hier, dass der Zuwachs hauptsächlich im Kinder- und Jugendbereich erfolgte. Bei den unter 18jährigen stieg die Zahl von 276 auf 330 Mitglieder. Zudem soll nachdem es insgesamt etwas stockend gelaufen ist, am Wochenende 14. bis 16. Juli endlich der neue Vereinsheimanbau gebührend eingeweiht werden. Erstmals seit mehreren Jahren wird es dieses Jahr im Juni auch wieder ein Kinder- und Jugendfreizeitlager in Beimbach geben. Ein Wermutstropfen in seinen Ausführungen war, dass es für den Förderverein Jugend, trotz zwei Jahren Vorlaufzeit, nicht gelungen ist, für die scheidenden Verantwortlichen Manuela Eller und Bernd Martin Nachfolger zu finden. „Ich bedanke mich nochmals ausdrücklich für eure jahrelange tolle Arbeit und bedaure sehr, dass wir künftig auf diese Mithilfe verzichten müssen. Wir benötigen dringend eine Lösung für die beiden vakanten Positionen und ich bitte hier nochmals alle Mitglieder um Mithilfe bei der Suche.“ Dafür gab es bei der turnusmäßigen Neuwahl des zweiten Vorsitzenden und des Finanzreferenten für den Hauptverein, die wie die einstimmige Entlastung des bisherigen Vorstands vom neuen Bürgermeister vorgenommen wurde, keine Probleme. Finanzreferent Dieter Hauck wurde für weitere zwei Jahre gewählt und für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden „Vize“ Frank Feinauer zieht mit Eike Schick endlich auch einmal eine Frau in die Führungsriege des TSV Blaufelden ein. Der neue Rathauschef betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Vereins und des Ehrenamts für die Gemeinde. „Der TSV hat was. Da ist Leben drin, das kann aus den abgegebenen Berichten gut heraushören.“ Aus den einzelnen Abteilungen gab es überwiegend positives zu Berichten. Das Aushängeschild bleibt dabei ganz klar die Abteilung Taekwondo, bei der rund 100 Sportler, davon rund 65 Kinder, aktiv sind. Mit den Mannschaftsiegen bei sowohl der Württembergischen, als auch der Baden-Württembergischen Meisterschaften mit jeweils mehr als 20 Medaillen zeigt sich hier die kollektive Stärke, die Dank der lizenzierten Trainer Susanne Busch, Werner Hornung, Carmen Diese, Meike Hornung, Cathrin Vetter und nicht zuletzt Abteilungsleiter Hermann Deeg auch weiterhin gewährleistet sein dürfte. Erfolgreichste Einzelsportlerin im letzten Jahr war Carmen Diese, die mit einer Goldmedaille von WUJU Vereins-WM zurückkam und zusätzlich beim Bundesranglistenturnier in Gehrden und bei der Deutschen Meisterschaft Silber gewinnen konnte. Zudem ist Hermann Deeg derzeit kommissarischer Präsident der TUBW (Taekwondo Union Baden-Württemberg), also auch überregional führend präsent. Ganz im Gegensatz hat die Fußballabteilung nach der Coronapause im Herrenbereich nicht wieder richtig fußgefasst. Die Aktiven sind in die Kreisliga B abgestiegen und haben auch da noch Anpassungsschwierigkeiten. Während es in den jüngeren Jugenden noch einigermaßen gut aussieht, ist es ab den C-Junioren trotz der Spielgemeinschaft mit Billingsbach und Wiesenbach schwierig Mannschaften zu stellen. Wesentlich besser läuft es bei der Frauenmannschaft, die sich nach dem 4. Platz in der Spielrunde 2021/2022 in der Bezirksliga etabliert hat. Diese Saison ist sogar noch der Relegationsplatz zur Regionenliga in Reichweite. Auf ein erfolgreiches Jahr kann auch die Tennisabteilung, die vier Mannschaften ins Rennen schickte, zurückblicken. Mit den aktiven Herren, den Damen 30 und den Herren 55, die den Sprung in die Bezirksoberliga schafften, konnten drei Meisterschaften gefeiert werden. Bereits im letzten Jahr wurden hier 2450 Kilometer zu den Auswärtsspielen zurückgelegt, das dürfte sich in Zukunft weiter steigern. Bei Volleyball und Badminton hat sich der Trainingsbetrieb nach Corona wieder stabilisiert und es wird an Freizeitrunden und Turnieren teilgenommen. Einen großen Schritt nach vorne haben die Basketballer gemacht, die erst im letzten Spiel gegen die vierte Vertretung der Merlins den Aufstieg in die Bezirksliga verspielt haben. Im Bezirkspokal sind die Baskets als einziger Kreisligist bis ins Achtelfinale gekommen, wo gegen Landesligist Kupferzell Schluss war. Im März wurde ein Jugendschnuppertraining angeboten, das mit 50 Teilnehmern sehr gut angenommen wurde. Sehr rege war auch die Abteilung Turnen und Leichtathletik. Sowohl der bundesweite Tag des Kinderturnens als auch der Hallenmannschaftswettbewerb des Turnkreises Crailsheim wurden in Blaufelden ausgerichtet. Darüber hinaus haben mit Jessica Sinner, Claudia Zimmermann und Julian Rapp drei Mitglieder die Ausbildung zum Übungsleiterassistenten erfolgreich bestanden und es wurde an einer Fortbildung zum Thema Inklusion im Turnsaal teilgenommen, so dass für eine qualifizierte Betreuung von der Frauenriege über Dance4Kids, Aerobic bis zur Männerfitness gesorgt ist. Mit vier neuen Platten kann sich auch die Tischtennisgruppe weiter entwickeln. Nicht zufrieden mit dem wieder einmal zu warmen Winter waren die „Eiskratzer“, die gehofft hatten ihren neu gerichteten Eisplatz etwas öfter nutzen zu können. „Der vergangene Winter war viel zu warm, um von einem erfolgreichen Eisvergnügen sprechen zu können. Insgesamt konnte nur an 9 Tagen Schlittschuh gelaufen werden. Dass der Eisplatz über Blaufelden hinaus bekannt ist, beweist der Besuch von Familien aus Frankenhardt.“

Frank Feinauer

Zum letzten Mal führte der scheidende zweite Vorsitzende Frank Feinauer die Ehrungen durch. Die größtmögliche Ehre wurde dabei dieses Mal Hubert Knott und Hermann Schlecht zuteil. Beide wurden für ihre langjährige Vereinstreue und ihrem großen Engagement zu Ehrenmitgliedern des TSV Blaufelden ernannt.

Ehrenmitglied

Auch der Fußball-Abteilungsleiter Alexander Heth ließ es sich nehmen, einen gut gefüllten Geschenkkorb an Dieter Gennrich zu überreichen, der nunmehr seit 50 Jahren für den TSV Blaufelden als Schiedsrichter unterwegs ist. Eine mehr als beeindruckende Leistung! Zum Schluss der kurzweiligen Veranstaltung stellte der 3. Vorsitzende Matthias Bach noch das tolle Programm zur Einweihungsfeier des Anbaus vor: Am Freitagabend, 14. Juli geht es mit einen Open-Air der Musikband New Discovery auf dem großzügigen Vereinsheimvorplatz los. Einen besonderen Fußballleckerbissen gibt es dann am Samstag, 15. Juli um 17:00 Uhr. Die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg ist mit 6 bis 7 ehemaligen Bundesligaprofis zu Gast auf dem Blaufelder Sportplatz. Die Ex-Profi treten gegen eine Ü35-Hohenlohe-Auswahl an. Das Ganze wird dann am Sonntag, 16. Juli abgerundet mit Jugendturnieren von den Bambinis bis zu den D-Junioren. Denn endlich gibt es nun durch den neuen Anbau genügend Umkleidemöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen, worauf die Blaufelder natürlich besonders stolz sind.

25-jährige Vereinsmitgliedschaft - silberne Urkunde und silberne Vereinsnadel:

Roland Bach, Julia Kochendörfer, Karl-Heinz Littau, Christina Maier, Harald Maier, Andreas Pries, Gaby Schneider, Klaus Schneider, Stefanie Teifel, Josef Walter, Sebastian Werz, Tobias Werz

40 Jahre Mitgliedschaft

40-jährige Vereinsmitgliedschaft - goldene Urkunde und goldene Vereinsnadel:

Matthias Bach, Prof. Dr.-Ing. Alexander Beck, Ralf Hoffmann, Thorsten Müller, Andreas Neef, Sabine Neef, Erika Rapp, Rolf Rehm, Peter Steinbach

Tennis für Alle!

Tennis für Alle!

Fohlencamp 2024

Fohlenschule 2024

Fohlenschule 2024

TEAM Förderverein

Förderverein

 

Übungsleiter gesucht

Übungsleiter

Salsation

Salsation

Embrace and Move

Embrace and Move