Spielberichte Baskets 2018/2019

Historischer erster Heimsieg vor gut gefüllten Rängen

Sieg vor vollen Rängen

Am vergangenen Sonntagnachmittag trafen die Blaufelder Baskets zuhause auf den TSV Ingelfingen. Das Spiel begann rasant mit einem 9:1 lauf der Baskets. Somit wurde auch den Fans auf den Rängen schnell klar, dass man hier und heute vielleicht den ersten Heimsieg in der noch jungen Geschichte der Blaufelder Baskets verbuchen könnte. Von der schnellen Offense waren die Gäste zwar überrascht doch auch die Ingelfinger wollten hier keine Punkte verschenken und blieben bis zum Ende des ersten Viertels auf 6 Punkte dran. Stand erstes Viertel: 20:14

Im zweiten Viertel konnten die Baskets an der starken Offense aus dem ersten Spielabschnitt anknüpfen und beherrschten weiterhin das Spielgeschehen. Durch gute Defensivarbeit und schnelles Umschaltspiel konnten die rund 70 Zuschauer eine souveräne Leistung der Baskets beobachten. Die Baskets spielten befreiter als sonst und das merkte man. Schöne und vor allem schnelle Kombinationen führten regelmäßig zum Korberfolg und in der Defensive stand man souverän. Daher war auch der Halbzeitstand von 48:27 durchaus gerechtfertigt.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit gab es kurz einen kleinen Schockmoment als sich Basketsspieler Christopher Rappold im Reboundduell am Knöchel verletzte und das Spiel von der Bank aus beenden musste. Der Rest der Blaufelder Korbjäger ließ sich hiervon allerdings nicht beirren. Besondere Unterstützung leistete auf den Rängen die Fußballmannschaft des TSV Blaufelden deren Kreisderby gegen den TSV Schrozberg aufgrund von Platz- und Wetterverhältnissen abgesagt werden musste. Von Gesangskören befeuert konnten die Baskets wie auch schon in den ersten beiden Spielabschnitten weiterhin dominieren. Stand nach dem dritten Viertel: 72:51

Endstand gegen Ingelfingen

Der Sieg schien schon so gut wie sicher aber im Basketball darf man eine Mannschaft nicht vor dem Schlusspfiff abschreiben. Dies machte Basketscoach Quang Huy Tran seinen Jungs jedoch deutlich und somit konnte die Führung im vierten Viertel verteidigt und der erste Heimsieg der Basketsgeschichte gefeiert werden.

Top Scorer: Christopher Rappold (24), Jeremias Schwarz (17), Stefan Weber (15), Finn Krauß (10), Sean Krauß (9), Tobias Klein (7), Simon Gröner (6)

Das nächste und auch letzte Spiel der allerersten Basketballsaison in Blaufelden findet am 31.03.2019 um 14:00 Uhr statt. Hier hoffen die Baskets wieder auf ein volles Haus und den zweiten Heimsieg in Folge.

Eure Baskets

Bitteres Ende für die Baskets

Am vergangenen Samstag hieß es für die Baskets endlich wieder: Heimspiel!

Diesmal gegen die BG Tamm/Bietigheim die sich auf dem dritten Platz der Tabelle angesiedelt haben. Das Spiel begann schleppend und somit stand es nach dem ersten Viertel auch nur 7:13. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie sich heute defensiv von Ihrer besten Seite zeigen wollen. So war es auch kein Wunder, dass große Punkteläufe nicht zustande kamen. Halbzeitstand: 17:24 aus Sicht der Baskets. Die Defensivschlacht ging auch in Hälfte Zwei weiter. Stand nach dem dritten Viertel: 23:30. Im letzten Viertel angekommen wollten die Baskets das Spiel nicht abgeben. So kamen die Baskets immer näher an die Gäste heran. Die letzten Minuten des Spiels waren hitzig und spannend. Die Baskets verkürzten den Rückstand kurz vor Schluss auf nur einen Punkt. Jedoch besiegelte das Wurfpech der Baskets die knappe Niederlage mit 37:38.

Punkte: Christopher Rappold (17), Stefan Weber (6), Tobias Klein (5), Finn Krauß (4), Waldemar Schunk (2), Sean Krauß (2), Jeremias Schwarz (1)

Das nächste Heimspiel vor vollem Haus findet am 10. März um 14:00 Uhr statt. Hier heißt der Gegner dann TSV Ingelfingen. Wie immer ist für das Leibliche Wohl seitens der Bäckerei Illig gesorgt.

Wir hoffen auf eure Tatkräftige Unterstützung!

Eure Baskets

 

Am Ende siegt die Erfahrung

Am vergangenen Sonntag spielten die Blaufelder Baskets am späten Abend gegen die Crailsheim Merlins. Das Spiel startete zäh, beide Mannschaften versäumten es zu punkten, die Defense stand im Vordergrund. Als das Spiel dann an Fahrt aufnahm, konnten die rund 20 Zuschauer in der Hakro-Arena der Crailsheimer Zauberer ein schönes und umkämpftes Spiel sehen. Nach einem schwachen ersten Viertel der Baskets, konnten die Merlins bereits mit neun Punkten davonziehen. Stand erstes Viertel: 15:6. Nun fanden auch die Baskets besser ins Spiel und konnten ihre Scoringqualitäten zeigen. Ein 10:2 Lauf auf Seiten der Baskets brachte die Blaufelder zwischenzeitlich auf nur einen Punkt an die Crailsheimer. Nun war zu spüren, hier werden sich keine Punkte geschenkt. Nach der Anfangsoffensive der Blaufelder zum Start des zweiten Viertels, zeigten die Merlins wer hier der Chef im Haus ist. Mit einem ähnlichen Lauf wie der, der Blaufelder konnten die Crailsheimer wieder davonziehen. Halbzeitstand 29:16. Die Blaufelder Korbjäger zeigten sich nach dem schlechten Ende des zweiten Spielabschnitts befeuert. Dies mag auch Basketscoach Quang Huy Tran geschuldet sein, der seine Jungs in der Halbzeitpause noch einmal ordentlich motivieren konnte. Das dritte Viertel verlagerte sich von der Dreipunktelinie in die Zone und unter den Korb, das Spiel wurde nun deutlich körperlicher. Doch davon ließen sich die Gäste nicht abschrecken. Stand drittes Viertel: 41:32. In der heißen Phase des Spiels angelangt, wollten die Merlins die Führung nicht mehr aus der Hand geben. Es war ein hin und her, die Intensität auf dem Feld war bis auf die Ränge zu spüren. Am Ende verwalteten die erfahrenen Crailsheimer die Führung jedoch gekonnt. Endstand: 60:48.

Aus dem Spiel konnte viel mitgenommen werden, zumal sich die Baskets in einer anderen Verteidigungsform wie gewohnt versuchten. Dennoch war es für die Zuschauer ein sehenswertes Spiel mit vielen Highlights, die man so in der Kreisliga nicht erwartet hätte.

Das nächste Spiel der Baskets ist bereits am nächtsen Samstag den 26.01.2019. Dann heißt es auswärts Vollgas geben, gegen die Mannschaft aus Kornwestheim.

Top-Scorer: Christopher Rappold (29), Simon Gröner (7), Michael Naser (5), Stefan Weber (2), Sean Krauß (2), Finn Krauß (2), Jeremias Schwarz (1)

 

Das Wunder bleibt aus

Am vergangenen Sonntag trafen die Blaufelder Baskets zuhause auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuenstadt. Der Ausgang des Spiels war für viele schon vor dem Anpfiff klar, jedoch wollten die Blaufelder Korbjäger vor heimischer Kulisse keine Punkte verschenken.

Die Baskets starteten viel besser ins Spiel als die Pitbulls aus Neuenstadt. Sie waren konzentrierter und man konnte den Willen der Baskets insbesondere im ersten Viertel auf den Rängen förmlich spüren. Und so war es auch keine Überraschung, dass die Baskets mit einer 10:9 Führung ins zweite Viertel starteten.

Allerdings konnten die Gäste im zweiten Viertel zeigen warum sie noch ungeschlagen auf Platz 1 in dieser Saison stehen. Sie spielten nun cleverer und nutzten Ihre Größe und Erfahrung gekonnt aus. Halbzeitstand 25:33

Im dritten Viertel drückten die Neuenstädter dem Spiel weiter Ihren Stempel auf. Es schien als würde jeder Dreier der Gäste durch die Reuse fliegen. Die Baskets versuchten weiterhin mit aller Kraft gegenzuhalten und das Spiel eng zu gestalten. Mit einem 41:53 ging es nun ins letzte Viertel.

Die Baskets kämpften und hatten die knapp 80 Zuschauer im Rücken, die im Schlussviertel noch einmal Lautstark Ihre Heimmannschaft anfeuerten. Zwischenzeitlich schrumpfte die Führung der Gäste auf 6 Punkte. Das von vielen Anfangs belächelte Spiel entwickelte sich nun zum Sehenswerten Basketballkrimi. Doch selbst eng verteidigte Würfe der Gäste fanden ihren Weg in den Korb und somit blieb das kleine „Wunder“ aus und die Baskets verloren mit 59:67.

Trotz Niederlage konnte positives Feedback aus dem Rückspiel gezogen werden. Kaum einer hätte damit gerechnet, dass es gerade die Newcomer aus Blaufelden dem „Ligagiganten“ Neuenstadt so schwer machen würde.

Top-Scorer: Tobias Klein (12), Christopher Rappold (9), Michael Huß (9), Sean Krauß (8), Leonhard Beck (8), Simon Gröner (5), Waldemar Schunk (4), Finn Krauß (4)

 

Verletzungspech besiegelt Niederlage

Baskets - Kornwestheim

Am 09.12 trafen die Baskets zuhause auf die Skizunft Kornwestheim.

Die knapp einhundert Zuschauer konnten sich an diesem Sonntag ein sehr hartes und umkämpftes Spiel ansehen. Die Kornwestheimer spielten mit harten Bandagen und nutzten ihre körperliche Überlegenheit gekonnt aus. Dennoch stand es zur Halbzeit nur 27:32 für die Gäste. Zu Beginn des dritten Viertels verletzte sich der Blaufelder Aufbauspieler Abraham Tropp schwerer am Knie was die Baskets ungemein schwächte. Das Spiel wurde nun hitzig. Mit 39:47 ging es nun ins letzte Viertel. Die Baskets versuchten noch einmal alles, konnten aber gegen die Haudegen aus Kornwestheim nicht mehr viel ausrichten. Dann verletzte sich auch der Top Scorer der Baskets, Christopher Rappold, schwer an der Hand und musste auch frühzeitig in die Kabine. Noch einmal verletzungsbedingt geschwächt fanden die Baskets nicht mehr zurück ins Spiel und die Baskets konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. Endstand 49:67.

Am Freitag den 14.12 ist bereits das nächste Heimspiel um 20:30 Uhr gegen den Landesligisten Hellas Esslingen. Auf ein zahlreiches kommen freuen sich eure Baskets.

Baskets - Kornwestheim

 

Der Bann ist gebrochen!

Erster Sieg der Baskets

Die Blaufelder Baskets gewinnen ihr erstes Punktspiel auswärts in Ingelfingen.

Schnell wurde klar, dass die Baskets hier nicht als Verlierer aus der Halle gehen würden. Dies spiegelte sich auch im Spielstand wieder, denn zur ersten Viertelpause führten die Baskets bereits klar mit 3:18. Im zweiten Viertel fanden die Ingelfinger allerdings besser ins Spiel und zeigten, dass sie auch Punkten können. Zur Halbzeit stand dann ein 16:34 auf dem Scoreboard.

Die Baskets ließen sich hiervon allerdings nicht beirren und drückten dem Spiel weiterhin ihren Stempel auf. Das dritte Viertel endete mit 31:50. Daraufhin motivierten die beiden Basket Coaches Quang Huy Tran und Niclas Mitchell ihre Mannschaft im letzten Viertel noch einmal, um sich den Sieg nicht mehr nehmen zu lassen! Mit einem starken und souveränen Auftritt im Schlussviertel belohnten sich die Baskets und holten letztendlich hochverdient ihren ersten Sieg mit 41:65.

Top Scorer der Baskets waren:

Abraham Tropp 18 Punkte

Christopher Rappold 12 Punkte

Jeremias Schwarz 11 Punkte

Am Sonntag geht es nun in heimischer Halle um 14:00 Uhr gegen den Tabellenzweiten Kornwestheim. Die Baskets freuen sich auf ein zahlreiches Erscheinen ihrer Fans

 

Es fehlen nur noch Kleinigkeiten

Baskets in Bietigheim

Am vergangen Samstag spielten die Blaufelden Baskets gegen die BG Tamm/Bietigheim. Gegen den Kreisliga A Absteiger waren die Baskets als klarer Außenseiter angereist, was man allerdings im ersten Viertel nicht erkennen konnte. Im Gegenteil, die Baskets gingen im ersten Viertel sogar mit 14:16 in Führung, doch die routinierte Truppe aus Bietigheim ließ sich davon nicht einschüchtern und drehte den Spieß um. Zur Halbzeit stand es nun 32:24. Diese Führung gaben die Hausherren nicht mehr ab und somit stand es am Ende 66:50.

Top-Scorer der Baskets waren Christopher Rappold (17 Punkte) Simon Gröner (11 Punkte) und Sean Krauß (8 Punkte).

Es sind nur noch ein paar Kleinigkeiten, welche die Baskets von ihrem ersten Saisonsieg abhalten. Zeit für die letzten Feinabstimmungen haben die Baskets um Coach Quang Huy Tran nun, denn ihr nächstes Spiel findet erst am 02. Dezember statt. Dann heißt es erneut auswärts Vollgas zu geben. Gegner ist dann der TSV Ingelfingen.

 

Heimdebüt vor vollem Haus!

2018 Baskets Lions 1

Am vergangenen Sonntag war es nun endlich soweit. Die Blaufelder Baskets starteten in Ihre allererste Saison! Vor vollen Rängen spielten unsere Blaufelder Korbjäger gegen die favorisierten Lions aus Neckarsulm. Die Anfangsphase war von Euphorie und Nervosität geprägt, was sich in den ersten zwei Vierteln negativ auf das Spiel der Baskets auswirkte. Somit ging es mit einem Zwischenstand von 30:41 für die Lions in die Pause.

Nach der Pause spielten unsere Baskets wie ausgewechselt! Es wurde ein hitziges und spannendes Spiel. Befeuert von den knapp 100 Zuschauern, welche die Blaufelder Mehrzweckhalle zum Beben brachten, ging alles Schlag auf Schlag! Am Ende musste man sich jedoch leider mit 67:70 geschlagen geben. Der Frust sitzt allerdings nicht tief, denn viel mehr überwiegt die Freude, vor einer derartigen Kulisse nun endlich in die Saison gestartet zu sein!

Am Samstag warten schon die nächsten Gegner auf die Baskets. Dann heißt es auswärts gegen die BG Tamm/ Bietigheim vollen Einsatz zu zeigen und die ersten Punkte zu holen!

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Helfern und hoffen diese beim nächsten Heimspiel, am 09.12.2018 gegen die Skizunft Kornwestheim wiederzusehen!

Eure Baskets

2018 Baskets Lions 2

2018 Baskets Lions 3

2018 Baskets Lions 4

2018 Baskets Lions 5