TSV 1864 Blaufelden e.V.

Spielberichte 2011

Herren 1/Kreisklasse 1

Herren 1 - TV Sulzbach/Laufen (Kreisklasse 1)  -  6 : 3
Im ersten Spiel der neuen Saison hatten wir es mit den Kollegen aus Sulzbach Laufen zu tun. Bereits vor einigen Jahren trafen wir aufeinander und konnten damals knapp (5:4) das Spiel für uns entscheiden.
Dieses Mal sollte es allerdings nicht so spannend ausgehen...

Bereits nach den ersten drei Einzeln und der Tatsache, dass sich einer der Gäste auf der Anreise verletzte und deshalb nicht antreten konnte, hatten wir fünf der sechs Punkte im Sack.
Souverän erkämpfte sich Mops auf eins seinen Sieg innerhalb kürzester Zeit, was vielleicht an seinem Appetit auf Weißwürsten lag. Auch Musi hatte keine Probleme mit seinem Gegner und wies ihn deutlichst, ebenfalls in einem Durchgang zu null, in die Schranken.
Iceman Tobi Steinmetz musste sich nach dem ersten verlorenen Satz zurück ins Spiel kämpfen und konnte dank seiner Coolness und der entsprechenden Ausdauer im Matchtiebreak den letzten und bereits entscheidenden Punkt zum Heimsieg einfahren.
Lediglich Dennis hatte an diesem Tag mit seinen "glühenden Hufen" zu kämpfen und musste sein Spiel leider relativ deutlich abgeben.
Topeinkauf Stan (unseren Talentscouts Rudi und Mops sei Dank) konnte im sechsten Einzel dank starker Leistung den letzten Einzelpunkt auf unsere Habenseite buchen und steuerte den dritten "zu-Null-Satz" neben Musi und Mops bei. 
So hatten wir bereits nach den Einzeln die entscheidenden Punkte zum Sieg eingefahren und konnten in den Doppeln frei variieren und auch unsere Youngstars zum Zuge kommen lassen.
Mit Fabian und Musi auf Doppel eins und Jonas und Tobi im Dreierdoppel konnten wir allerdings leider keine weiteren Punkte mehr gewinnen und so lautete es am Ende Blaufelden 6, Sulzbach 3 Points. 
Wir freuen uns, dass zum Spiel ein reger Betrieb auf dem Tennisplatz herrschte und danken allen für die Unterstützung! Vor allem aber möchten wir unserem Wirt Frederik danken, der nicht nur uns, sondern auch die Gegner und Zuschauer mit seinem "unbeschreiblichen Charme" bestens versorgt hat! Auch allen Salat- und Kuchenspendern ein herzliches Dankeschön! 
Bei allen Heimspielen der Herren werden die wir morgens Weißwürste anbieten, wer rechtzeitig kommt, kann sich also sonntags nicht nur von unseren Tenniskünsten überzeugen, sondern sogar noch einen bayrischen Frühschoppen genießen!
Am kommenden Sonntag spielen wir in Creglingen und hoffen wieder auf Eure Unterstützung!
[Oliver]

TA FC Creglingen 1 - Herren 1 (Kreisklasse 1) – 3 : 6
Nach unserem knappen Sieg von vor 2 Jahren mussten wir dieses Jahr wieder in Creglingen antreten. Zum ersten Mal zum Einsatz kam unsere neue Nummer 1 – Tobi Fröbel. Dank starkem Einsatz konnten wir vier Einzel gegen teilweise vor allem lautstarke Gegner für uns entscheiden, nebenbei entschied Andre auch noch den Weitwurfwettbewerb für sich. Somit gingen wir mit 4:2 in die Doppel und mussten hier mindestens noch ein Doppel für uns entscheiden. Da Musi und Fabi noch mit 20 anderen Mann einem Ball nachrennen mussten brachten wir unsere Geheimwaffe ins Spiel. Die „Ersatzspieler“ Oli und Rudi konnten ihr Doppel ebenso für sich entscheiden wie Tobi F. und Andre. Nur Dennis und „Iceman“ Tobi mussten ihr Doppel im Match-Tiebreak abgeben. Somit ein klarer 6:3 – Sieg für uns.
Es spielten: Tobi F., Andre, Tobi S., Dennis, Musi, Fabi, Oli, Rudi
[Rudi]

Herren 1 – TC Sulzdorf 1 (Kreisklasse 1) – 5 : 4

Nach den ersten beiden erfolgreichen Spielen in dieser Saison erwarteten wir am Sonntag die Mannschaft aus Sulzdorf. Im Vorfeld wurde dieser Gegner von allen als relativ schwach eingeschätzt, was sich allerdings als falsch erweisen sollte!
Neben unserer Nummer eins vom "Kiez", fehlten auch unser "Busdriver" Stan und "Killer-Chiller" Dennis. So musste unser Coach und Manager nicht nur für Ersatz sorgen, sondern neben seinen genialen strategischen Fähigkeiten auch seine spielerischen Künste unter Beweis stellen und selbst antreten. Als Nummer sechs steuerte Rudi dank gekonntem Spiel und konditioneller Überlegenheit den ersten Punkt für uns bei. Auch sein Gewichtskollege Oliver gewann sein Match relativ deutlich im zweiten Satz. Iceman überzeugte dank der wieder gefundenen Ruhe und Coolness auf Platz zwei und wies seinen Gegner in die Schranken. Mit Mops auf Nummer eins ging leider der erste Punkt flöten, was vielleicht daran lag, dass er direkt von der "Nachtschicht" auf den Platz musste. Fabian kam in seiner Partie erst nach dem ersten "vergeigten" Satz ins Spiel und verlor dann unglücklich im Match-Tie-Break. Unser Road Runner Musi musste sich leider auch gegen einen etwas gewöhnungsbedürftigen Gegner geschlagen geben und gab sein Match auch in drei Sätzen ab.
Das Ergebnis war nach den Einzeln also ausgeglichen. Leider hatten wir verletzungsbedingt einen weiteren Ausfall (Tobi Steinmetz) und rätselten, wie wir zwei der Doppel für uns entscheiden könnten.
Und da kam die Eingebung...
Dank der neuen Regelung, dürfen die Herren 50 am selben Spieltag in beiden Mannschaften spielen. Somit war klar, dass wir die beiden "Starspieler" der Herren 50 überzeugen mussten, uns zu helfen. Nach kurzem Gespräch willigten Frederik und Werner ein und wir konnten bedingt durch die Leistungsklasse die beiden als Doppel eins setzen. Doppel zwei und drei stellten wir entsprechen stark auf und hofften darauf, dass unser Plan aufgehen würde.
Innerhalb der ersten halben Stunde (Pulsschlag Rudi + Oli lag bei 160-180) zeigte sich, dass der Plan Früchte tragen könnte. Fabi und Hille, der ebenfalls als "Nothelfer" eingesetzt wurde, bewiesen die benötigte Kaltschnäuzigkeit und konnten deutlich gewinnen. Auch unsere M&M´s (Mops und Musi) auf Doppel zwei zeigten gekonntes Tennis und fuhren den so wichtigen letzten Punkt für uns ein.
Werner und Fred, vor dem Spiel als "Kanonenfutter" von allen eingestuft, konnten wider Erwarten mit den Gegnern mithalten und kämpften wacker gegen eine Niederlage. Erst im Matchtiebreak, nachdem klar war dass wir auch die dritte Partie im Sack hatten, gaben sie sich mehr oder weniger kampflos geschlagen.
Im Anschluss wurde der dritte Sieg im dritten Spiel gebührend mit unseren "Nothelfern" gefeiert!
Ein herzliches Dankeschön deshalb an unsere "Rentner" Frederik Hofmann und Werner "Franz Josef" Lehrach von den Herren 50, die nicht nur als Zuschauer voll hinter uns standen, sondern uns dank ihrem Engagement diesen Sieg beschert haben!
Auch bei Hille möchten wir uns für das spontane Einspringen bedanken sowie bei allen fleißigen Helfern, vor allem bei Bärbel und Anja, die im Hintergrund wieder dafür gesorgt haben, dass wir und unsere Gegner stets bestens versorgt waren!
Bitte beachten: An allen Heimspielen gibt´s bei den Herren neben sehr sehenswertem Tennis auch immer Weißwürste zum Frühschoppen.

[Oli]
 

TC Bühlertann 1 - Herren 1 (Kreisklasse 1) – 5 : 4
Vergangenen Sonntag mussten wir die weiteste Auswärtsreise in dieser Runde antreten. Da wir aber auf einen Sieg hofften sollte sich diese Reise eigentlich lohnen. Gegen den zum ersten Mal in dieser Runde (mit Ausnahme der Nummer 6) in Bestbesetzung antretenden Gegner bekamen wir aber unerwartet große Schwierigkeiten und konnten uns glücklich schätzen mit einem 3:3 in die Doppel zu gehen. Nun mussten also noch zwei Doppel gewonnen werden. So deutlich wie Doppel 3 gewonnen werden konnte wurde Doppel 1 leider verloren. Somit fieberten alle bei Doppel 2 mit. Hier blieb die Spannung bis zum Schluss schier unerträglich hoch, letztlich ging der Sieg aber leider knapp im Match-Tie-Break an die Gastgeber. So mussten wir ohne den erhofften Sieg in der (Tennis-)Tasche die Heimreise antreten.
Am nächsten Sonntag spielen wir ab 14.00 Uhr in Hengstfeld. Hierzu, wie auch zu den beiden abschließenden Heimspielen, hoffen wir natürlich auf zahlreiche Zuschauer.
[Björn]

TA SpVgg Hengstfeld-Wallh. 1 - Herren 1 (Kreisklasse 1) – 8 : 1
Um noch Chancen auf den Aufstieg zu wahren mussten wie in Hengstfeld gewinnen. Da nur Andre sein Einzel erfolgreich gestalten konnte war früh klar dass dieses Ziel auf nächstes Jahr verschoben werden muss. Die Anreise für die vielen Blaufelder Zuschauer hat sich trotz allem gelohnt, da dank Andre und Tobi Fröbel wirklich sehenswerte Einzel gegen ebenso starke Gegner aus Hengstfeld geboten waren.
Bedanken möchten wir uns bei unserem Busfahrer Stan und den vielen Fans die mitgereist waren.
Es spielten: Tobi Fröbel, Andre, Tobi Steinmetz, Dennis, Musi, Stan & Fabi
[Björn]
 

Herren 1 - TA VfB Jagstheim 1 (Kreisklasse 1) – 0 : 9
Vom Regen in die Traufe…

Nach dem enttäuschenden 1:8 in Hengstfeld, als man zum Teil unglücklich in drei Sätzen bis auf ein Einzel alle Partien abgeben musste, allerdings klar einzugestehen hatte, dass die Gegner einfach besser waren, gab es am Wochenende eine noch größere Packung! Trotz bester Stimmung auf der Tennisanlage, Weißwurstfrühschoppen und musikalischer Umrahmung starteten die ersten vier Einzel ziemlich durchwachsen. Musi und Fabi konnten zwar jeweils die ersten Sätze für uns einfahren, mussten sich dann allerdings wie Mops, der es mit einer wahrlichen Ballwand zu tun hatte und Tobi Steinmetz, der ebenfalls ziemlich deutlich unterlag, geschlagen geben. Auch die beiden letzten Einzel mit Dennis und Oli gingen deutlichst an die Gegner.
So lautete die Devise für die Doppel: Schadensbegrenzung! Leider fiel auch diese mehr als mager aus und man musste alle drei Partien an die äußerst starken und auf allen Positionen durchweg gut besetzten Gegner aus Jagstheim abgeben. Mit den letzten beiden Sonntagen haben wir unsere Chance auf einen etwaigen Aufstieg definitiv verspielt. Man muss einfach anerkennen, dass die beiden Absteiger aus dem letzten Jahr, Hengstfeld und Jagstheim wirklich mit Abstand die besten Teams in unserer Gruppe sind und den Aufstieg mehr als verdient haben. Somit hoffen wir wieder einmal auf die nächste Saison, vielleicht klappt´s in 2012, wir sind wieder dabei!
Bedanken möchten wir uns bei Frederik und „Franz-Josef“, die uns mit Getränken, Weißwürsten und lockeren Sprüchen bestens versorgt haben. Auch bei Barbara und Ursel, die für uns die Küche geschmissen haben, möchten wir uns bedanken sowie bei allen fleißigen Helfern, die uns bei dem beschiedenen Wetter egal in welcher Form geholfen haben.
Am kommenden Sonntag bestreiten wir unsere letzte Partie diese Saison zu Hause gegen Tiefenbach. Wie bei allen unseren Heimspielen gibt´s auch an diesem Tag ab 10:00 Uhr Weißwürste frisch aus dem Sud. Wir hoffen am letzten Spieltag auf einen weiteren Sieg, um die Runde entsprechend abschließen zu können. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

[Eure Herren 1]

Herren 1 - TA SV Tiefenbach 1 (Kreisklasse 1) – 3 : 6
So Jungens, zum Abschluss schreibt der Dicke nochmal `nen Bericht.

Vergangenen Sonntag traten wir zu unserem letzten Heimspiel gegen den SV Tiefenbach an, da unsere Nummer eins Tobi Fröbel leider nicht anreisen konnte wussten wir schon im voraus dass es nicht einfach werden würde. Wieder mal wurde er aber super vertreten durch unseren Ersatz-Einser Andre Mündlein. Der hatte dieses Mal zwar keine Ballwand gebucht, verlor aber trotzdem nach hartem Kampf gegen einen starken Gegner. Auch Iceman Tobi auf 2  und Fabi mussten sich geschlagen geben. So konnte nur Marathon-Musi in der ersten Einzelrunde einen Sieg verbuchen, indem er wie so oft seinen Gegner einfach niederrannte. Nun ruhten die Hoffnungen auf den letzten beiden Einzeln, um wenigstens mit einem 3:3-Zwischenstand in die Doppel zu gehen. Stan bezwang seinen Gegner gewohnt sicher und auch Dennis erwischte einen Sahnetag. Klare Siege in zwei Sätzen
.
Somit gelang es uns also tatsächlich noch mit Chancen auf einen Sieg in die Doppel zu gehen. Lange diskutierten wir wie die Doppel aufzustellen seien um zwei davon zu gewinnen. Diese Diskussion hat sich gelohnt, alle drei Doppel wurden verloren… Dies allerdings jeweils knapp, in Doppel Eins und Drei sogar erst im Match-Tie-Break.

Somit schließen wir diese Runde auf dem fünften Platz ab, bei acht Mannschaften gar nicht schlecht. Wären wir zwanzig Jahre älter hätte unsere Bilanz sogar zum Aufstieg gereicht.

Gratulation an dieser Stelle an alle Meister und sonstigen Aufsteiger.
Herren 1 - 2011

Es spielten: Andre, Iceman Tobi, Dennis, Musi, Stan, Oli und Fabi
Es zitterte draußen mit: Rudi
Zum Abschluss möchten die Herren 1 noch ein Mal Dank sagen: An alle Freundinnen und Mütter die uns dieses Jahr wie immer hervorragend mit Kuchen und Salaten bei den Heimspielen versorgt haben. An die fleißigen Helfer die in der Küche und an der Theke dafür gesorgt haben dass es bei den Heimspielen immer rund lief. An unsere Bewirtungsteams Fred/ Lerry und Juliette/ Sab. An unseren Busfahrer Stan der uns im „Vereinsbus“ nach Hengstfeld chauffiert hat. An Tobi Fröbel der unentgeltlich mehrmals die weite Anreise aus Hamburg auf sich nahm. An unseren Coach Micha der jeden Montag das Training leitete. An unseren Mannschaftskoch Oliper sowie an alle Fans die uns zuhause und auswärts unterstützten.
Ich bedanke mich bei der ganzen Mannschaft. Alle haben immer super mitgezogen, der Zusammenhalt ist super und ich freue mich schon auf nächstes Jahr.
Gruß Rudi
 


 
 

Damen 1/Bezirksoberliga

TC Schwaigern - Damen 1 (Bezirksoberliga)  -  0 : 9
Und wir können es doch noch!
Unerwartet einfach für uns verlief der Einstieg in die Sommerrunde 2011. Bereits nach 1 Stunde Spielzeit konnten wir alle Einzelpunkte auf unserem Konto verbuchen. Ähnlich deutlich verliefen auch die Doppel, Endstand somit 9:0, wobei wir insgesamt nur 19 Spiele abgeben mussten. Fazit: Die Gegnerinnen waren kein Vergleich zum Vorjahr aber auch wir finden zu alter Stärke zurück. Danke an unsere zahlreichen nachgereisten Fans (Werner und Ursel)!
 

Damen 1 - TA SV Leingarten 1 (Bezirksoberliga) – 5 : 4
Völlig unerwartet konnten wir gegen vermeintlich starke Gegner an unsere Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen. Nach zum Teil hart umkämpften Einzeln konnten drei Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Mit einem Spielstand von 3:3 ging es somit in die Doppel. Durch taktisch kluge Aufstellung konnten wir Doppel 2 und 3 gewinnen. Doppel 1 ging leider verloren
Ein knapper 5:4 Sieg wurde somit bei „kalter Ente“ gefeiert.

Damen 1 – TC Neckarsulm 1 (Bezirksoberliga) – 6 : 3
Alle Guten Dinge sind 3! So hieß es am vergangenen Sonntag nachdem wir unsere vermeintlich letzte Chance auf einen Sieg in dieser Saison gegen Neckarsulm genutzt haben!
Nach zum Teil hart umkämpften Einzeln konnten wir 4 Siege auf unserer Haben-Seite verbuchen. Nun galt es noch mindestens ein Doppel für den gewünschten Heimsieg zu gewinnen: Doppel 1 mit Caro & Christina machte kurzen Prozess und zeigte den Zuschauern hochklassiges Tennis. Doppel 2 mit Julia & Petra musste nach einem verlorenen ersten Satz die Zähne zusammenbeißen und konnte sich knapp im Match Tie-Break gegen die Gegnerinnen durchsetzen. Daniela & Meike fehlte leider das letzte Quäntchen Glück, sodass wir am Ende mit einem 6:3 Endstand den Tag mit einem leckeren "Hugo" ausklingen lassen konnten!
Bereits nächste Woche haben wir schon unser letztes Spiel der Saison und treffen dort auf den Tabellenführer Bad Mergentheim.
Es spielten: Caro, Julia, Daniela, Petra, Christina und Meike
[Julia]
Damen 1 gegen Neckarsulm

 
SPG Bad Mergentheim/ Wachbach 1 - Damen 1 (Bezirksoberliga) – 9 : 0

Zu unserem letzten Spiel für diese Sommerrunde fuhren wir zu den ungeschlagenen Bad Mergentheimerinnen. Bereits vorher wussten wir, dass wir dort keine Chancen auf einen Sieg hatten. Unsere Einzel gingen sehr deutlich an die Gegnerinnen, lediglich ein kleines Fünkchen Hoffnung gab es, aber dies erlosch leider auch im 2. Satz. Somit war der Spielstand nach den Einzeln schon 6:0 – Fazit war jedoch, Spaß hat es trotzdem gemacht und so manchen tollen Ballwechsel bzw. Punkt konnten wir für uns entscheiden. Unsere Doppelaufstellung war schnell geregelt, das Doppel 3 konnten wir verletzungsbedingt nicht mehr antreten und so startet
en Doppel 1 und 2. Auch hier gab es wieder tolle Ballwechsel, aber unserer Gegnerinnen konnten immer noch eins drauf setzen und wir gingen 9:0 geschlagen zum Duschen.
Es spielten: Julia, Daniela, Petra, Christina S., Meike und
Babs (Danke für Deinen Einsatz)
Unser Ziel den Nichtabstieg haben wir erreicht und wir können auf eine interessante, erfolgreiche und verletzungsfreie Runde 2011 zurückblicken.

Dank an all meine Mädels für e
uren Einsatz und eure Mithilfe.

 

Die Damen 1 gratulieren:

 

·         Den Knaben, Damen 40 und den Herren 50 zum Meistertitel

·         Den Damen 2 zum Vizemeister

·         Den Herren 40 zum Aufstieg

und den Herren zum Klassenerhalt!

 


 

Damen 2/Bezirksklasse 2


 

TA ESV Crailsheim - Damen 2 (Bezirksklasse 2)  -  3 : 6
Unser heutiges Auswärtsspiel führte uns zum ESV Crailsheim. Nach einem herzlichen Willkommensgruß ging es auch schon mit den Einzeln los. Tina, Luisa und Jana konnten ihre Einzel gewinnen. Der Rest leider nicht. Somit stand es nach den Einzeln 3:3. Nach langem Grübeln unserer Coachs Klausi und Harri über die Doppelaufstellung haben wir uns schließlich für die Variante entschieden, die uns dann auch die drei weiteren Punkte brachte.
Bevor wir nach dieser Anstrengung vom Fleisch fielen, gab’s zum Glück dann noch das gemeinsame Essen.

Damen 2 - TA SpVgg Hengstfeld-Wallh 1 (Bezirksklasse 2) – 5 : 4
Nicht schoooon wieder.... - Gebläse aus & Licht an!
Bei durchwachsenem Wetter starteten wir um 14 Uhr (nicht um 9 Uhr!!) unser Vereinsderby gegen Hengstfeld. Nach den Einzeln stand es durch Tina, Luisa und Jana mal wieder 3:3. Nun galt es wieder die Doppel gut aufzustellen um uns den Sieg zu sichern. Unser sicheres 3er Doppel mit Luisa und Jana wurde mehr oder weniger sicher (6:0 7:6) gewonnen. Das 2er Doppel mit Linda und Anja musste sich nach hartem Kampf leider geschlagen geben. Nun lag die letzte Hoffnung auf unserem 1er Doppel mit Sarah und Tina. Diese hatten den ersten Satz aber schon verloren. Nach langem Zittern und Bangen wurde das Spiel im Match-Tiebreak gewonnen.

Damen 2 – TA TSV Schrozberg 1 (Bezirksklasse 2) – 4 : 5
Es klappt doch nicht jedes mal...

Leider hat sich dieses Wochenende das Blatt gewendet. Schon vorher wussten wir dass das Spiel gegen Schrozberg hart werden würde, da diese schwere Geschütze ausfuhren. Wir gaben unser bestes und vor allem durch den Sieg von Sarah auf 1 stand es nach den Einzeln wieder einmal 3:3. Leider ging unsere altbewährte Doppelaufstellung dieses Mal nicht auf und wir mussten uns im 1er und 2er Doppel geschlagen geben. Nur Jana und Luisa im 3er Doppel konnten noch einen Punkt holen. Deshalb haben wir das erste Mal 4:5 verloren.
Wir freuen uns schon auf die Revanche im Juli und nutzen den Juni zum Trainieren, damit das Ergebnis das nächste Mal zu unseren Gunsten ausfällt.
[Luisa] 
 

Damen 2 – TA ESV Crailsheim 1 (Bezirksklasse 2) – 5 : 4
Nach der Sommerpause ging die Serie genauso weiter wie sie aufgehört hatte.
Dieses Mal kam der ESV aber zu uns, somit hatten wir „eigentlich“ Heimvorteil.
Nach den gewonnenen Einzeln von Tina, Luisa und Jana stand es mal wieder 3:3.
Unsere altbewährte Doppelaufstellung führte uns mit viel Spannung zum Sieg. Das entscheidende Doppel wurde von Linda und Anja im Match-Tie-Break 10:6 gewonnen.
Es spielten: Sarah, Linda, Tina, Luisa, Jana, Sabrina und Anja
 

TA TSV Schrozberg 1 - Damen 2 (Bezirksklasse 2) – 5 : 4
Am heutigen Auswärtsspiel mussten wir zum zweiten Mal gegen Schrozberg ran. Da wir beim ersten Spiel schon 4:5 verloren haben, wollten wir dieses Mal die vergangene Niederlage durch einen Sieg wieder gut machen. Außerdem ging es auch um die Meisterschaft.
Mit Unterstützung von Christina aus der Damen 40 Mannschaft starteten wir auf drei Plätzen in die Einzel. In der ersten Runde konnten dann Luisa und Christina ihre Einzel gewinnen. Deshalb gingen wir optimistisch in die zweite Runde, da die Spiele von Sarah, Tina und Jana letztes Mal gewonnen wurden. Leider sah es dieses Mal anders aus und nur noch Jana konnte ihr Einzel im Matchtiebreak gewinnen. Deshalb stand es nach den Einzeln wieder einmal 3:3, was wir eigentlich vermeiden wollten.
Um auf jeden Fall zwei Doppel zu gewinnen, mobilisierten wir das Top-Doppel der 40er Damen mit Christina und Renate. Wir waren uns sicher dass sich die beiden im Einserdoppel gut schlagen werden. Das Zweierdoppel mit Sarah und Tina musste leider an die Schrozberger abgegeben werden. Knapp war es auch im Dreierdoppel mit Jana und Luisa. Im Matchtiebreak konnten wir dann glücklicherweise mit 11:9 gewinnen und holten somit auf 4:4 auf. Somit hing unser Sieg an den 40er Damen im Einserdoppel. Die beiden hatten gegen Julia Müller und Katja Wollmershäuser stark zu kämpfen. Der erste Satz wurde im Tiebreak gewonnen, den Zweiten mussten wir dann mit 6:4 abgeben. Somit wurde auch hier wieder ein Matchtiebreak gespielt. Leider machten die Schrozberger hier die entscheidenden Punkte und haben den Matchtiebreak und somit das gesamte Spiel für sich entschieden.
Wiedereinmal mussten wir uns 4:5 geschlagen geben. Trotzdem ein großes Dankeschön an Christina und Renate für ihre Hilfe :-)
Nächste Woche haben wir um 14 Uhr unser letztes Spiel in Hengstfeld und hoffen auf zahlreiche Fans.
Es spielten: Sarah, Christina, Renate, Tina, Luisa, Jana und Anja
[Luisa]
 

TA SpVgg Hengstfeld-Wallh 1 - Damen 2 (Bezirksklasse 2) – 4 : 5
Mit dem Regen und der Übelkeit als ständigem Begleiter machten wir uns vergangenen Sonntag ohne unsere Nr. 2 und Nr. 3 auf nach Hengstfeld. Als Rettung in letzter Minute sprang Heike Köber bei uns ein, wodurch wir überhaupt erst als komplette Mannschaft antreten konnten. Ein riesen Dankeschön an Frau Hase!
Bei Dauerregen starteten wir todesmutig auf drei Plätzen in die Einzel. Nach viel Blut und Schweiß mussten wir leider alle drei Einzel an die Hengstfelder Damen abgeben. Immer noch bei Regen wurde die zweite Runde mit Sarah, Jana und Anja eingeläutet. Diese bereitete uns nach kurzer Zeit schon wieder mehr Grund zur Freude. Sowohl Jana als auch Sarah gewannen den ersten Satz und auch Anja lag in ihrem Einzel vorne. Da der Regen immer stärker wurde mussten wir das Spiel abbrechen. Anstatt das Spiel im Trockenen auszutrinken, entschieden wir, es kommenden Donnerstag um 17:30 Uhr in Hengstfeld fortzusetzen.
Es spielten: Sarah, Luisa, Jana, Sabrina, Anja und Heike Köber
[Luisa]

Mit einem 3:0-Rückstand reisten wir letzten Donnerstag das zweite Mal nach Hengstfeld. Eigentlich ein eher schlechter Ausgangspunkt für uns, doch wir hatten die Rechnung ohne unsere Granaten Sarah, Jana und Anja gemacht. Alle drei gewannen ihre Einzel nach spannenden Partien und brachten uns somit den Ausgleich auf 3:3.
Da uns ein solcher Zwischenstand mittlerweile nicht mehr aus der Ruhe bringt, war die Doppelaufstellung schnell geklärt. Bei den vergangenen fünf Rundenspielen ungeschlagen, gewannen Jana und Luisa auch im sechsten und letzten Spiel ihr Doppel. Das Einserdoppel mussten wir leider an die Hengstfelder abgeben, weshalb mal wieder alle Augen auf das entscheidende Dreierdoppel gerichtet waren.
Um es noch spannender zu machen, endete das Spiel in einem Matchtiebreak. Nach einigem "Hin und Her" holten Anja und Heike den entscheidenden Punkt nach Hause.
Das Fazit der diesjährigen Sommersaison:
Bei allen sechs Spielen stand es nach den Einzeln 3:3. Vier mal konnten wir den Sieg nach Hause holen, zwei Mal mussten wir uns den Schrozbergern knapp geschlagen geben.
Insgesamt sind wir zufrieden mit unserem zweiten Platz und freuen uns schon auf nächstes Jahr.
[Luisa]

 


 

     

Damen 40/Staffelliga

TA VFL Neckargartach - Damen 40 (Staffelliga)  -  2  : 6
Dieses Jahr treten wir verletzungs- und krankheitsbedingt zum ersten Mal mit einer 4er-Mannschaft in der Sommerrunde an. Zum ersten Spiel sind wir mit gemischten Gefühlen nach Neckargartach gereist. Die besseren Leistungsklassen der Gegnerinnen hatten uns vorab schon Respekt eingeflößt. Durch weitere Ausfälle mussten diesmal alle Reserven aktiviert werden. Aber gerade diese „Reservistinnen“ (Ursel und Irmgard) sorgten für die ersten beiden Punkte. Das Spiel auf Platz 1 musste abgegeben werden, ebenso das Spiel auf Platz 3. Beide Doppel wurden dann aber wieder souverän gewonnen. [Ursel & Babs]

TC Wimpfen 1 - Damen 40 (Staffelliga) – 3 : 5
Wir konnten leider nur auf 2 Plätzen anfangen, die anderen 4 wurden von den Herren 40 reserviert.
Antje und Barbara fingen an auf 2 und 4. Barbara ging ziemlich schnell in Führung, gewann den 1. Satz 6:0, beim zweiten Satz eine kurze Schwächephase aber dann doch 6:3. Antje kam etwas langsam ins Spiel, der 1. Satz ging mit 6:1 an die Gegnerin. Beim zweiten Satz behielt Antje trotzdem die Nerven und zeigte ein starkes Spiel, somit der Satz an Antje 7:5, dann der Match-TieBreak nochmals nervenstark 10:5 für die ersten zwei Punkte für Blaufelden.
Renate auf Platz 1 hatte eine sehr starke Gegnerin die ohne Fehler spielte, somit ging dieser Punkt an die Gegner. Bei Ursel war es relativ schnell klar wer die Oberhand hatte, Ursel 6:1, 6:1. Nach den Einzeln stand es 3:1, also musste mindestens ein Doppel gewonnen werden, was uns auch gelang. Somit gewannen wir 3:5.
Es spielten: Renate, Antje, Ursel, Barbara, Elke
[Antje & Babs]

TA SV Löffelstelzen 1964 1 - Damen 40 (Staffelliga) – 2 : 6
Fürstenfass-Girls siegen in Löffelstelzen

Diesen Sonntag ging’s nach Löffelstelzen mit dem blau-weißen Vereinsbus. Wir freuten uns dass dieses Mal auch unsere Nr. 1, Petra mitspielte und sogleich einen Sieg im Einzel gegen eine sehr starke Gegnerin einheimste. Auch Ursel gelang der Sieg nach einem heißumkämpften Match. Leider gingen die beiden anderen Punkte verloren. So ging’s mit 2:2 in die Doppel. Nach gut überlegter Aufstellung wurden beide Doppel deutlich in zwei Sätzen gewonnen. Endstand 6:2.
Es spielten: Petra, Antje, Ursel, Elke
[Tina]
 

Damen 40 - TA SV Mulfingen 1 (Staffelliga) – 5 : 3
Nach längerer Spielpause ging es zuhause gegen Mulfingen los. Tina’s Einzel auf Platz 1 nach langer Verletzungspause musste gegen eine überstarke Spielerin deutlich abgegeben werden. Auf Platz 2 hatte Renate nach einem schlechten Start den ersten Satz verloren. Im zweiten Satz lag sie 2:5 hinten und startete dann die Aufholjagd, 7:5. Auch dann im Match-Tie-Break behielt sie die Nerven und gewann 10:7. Super Leistung! Auf Platz 3 spielte Antje sicher und platziert und holte den zweiten Punkt. Ebenso ruhig, platziert und immer auf die schwache Rückhand der Gegnerin spielend holte Babs auf Platz 4 den dritten Punkt. Somit musste noch ein Doppel gewonnen werden. Ute griff auch nach sehr langer Pause in das Geschehen mit ein, im Doppel 1 mit Tina. Leider musste dieses Doppel mit der „Kampfmaschine“ Gertrud an die Gegner abgegeben werden. Doppel 2 mit Antje und Babs gewann relativ deutlich.
Es spielten: Ute, Tina, Renate, Antje und Babs
[Babs]

 

Damen 40 - TC Fichtenau 1 (Staffelliga) – 5 : 3
Glücklicher Sieg gegen TC Fichtenau

Wie erwartet, gab es gegen Fichtenau eine „ganz enge Kiste“. Mit den besseren Einzelergebnissen legte Fichtenau mit 3:1 vor. Christina Maier verlor denkbar knapp im Match-Tiebreak gegen Carmen Kranz. Auf Platz 2 konnte Renate Egelhof nur den ersten Satz offen gestalten, im zweiten Satz gab‘s jedoch die eindeutige Entscheidung zu Gunsten von Silke Thiele aus Fichtenau. Auf Platz 3 bleibt das spielerische Ergebnis ungewiss, nachdem sich Christa Korn beim Stand von 2:2 unglücklich verletzte und der Blaufelderin Irmgard Knott den einzigen Punkt überlassen musste. Auf Platz 4 lies Veronika Scherrle gegen Heike Köber keinen Zweifel aufkommen, dass der dritte Punkt ebenfalls nach Fichtenau wandert.
Aber es gab ja noch die Doppel, die bei 4er-Mannschaften doppelt zählen. Also war es theoretisch immer noch möglich, das Blatt zu wenden. Die Blaufelder Damen 40 sind für ihre Doppelstärke bekannt und so war es keine Überraschung, dass hier die Entscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft fiel. Doppel 1 mit Christina Maier und Renate Egelhof gewann 6:1 und 6:0 gegen Carmen Kranz und Veronika Scherrle. Auch das Doppel 2 mit Elke Kaufmann und Irmgard Knott dominierte deutlich mit 6:2 und 6:4 gegen Silke Thiele und Brigitte Wagner. So gelang den Blaufelderinnen nach den unterlegenen Einzeln doch noch der glückliche 5:3-Sieg und der unangefochtene Platz 1 an der Tabellenspitze.
[Harald]

Damen 40 - Fichtenau
 

Damen 40 - TA TSV Hardthausen 1 (Staffelliga) – 6 : 2
Meisterhaft zur Meisterschaft
Bereits am vorletzten Spieltag haben die Damen 40 beim Spiel gegen Hardthausen die Meisterschaft klar gemacht. Mit 6:0 Punkten können sie selbst bei einer theoretischen Niederlage im letzten Spiel gegen Niederstetten nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden.

Allerdings gestaltete sich der Weg zu diesem Sieg gegen Hardthausen alles andere als einfach. Gleichzeitig liefen die vier Einzel auf den vier Plätzen ab. Zunächst lief alles ganz ausgeglichen. Christina auf Platz 1 gleichauf mit der Gegnerin. Bei Renate auf Platz 2 ebenso. Ursel hatte anfangs noch etwas Probleme mit der Treffgenauigkeit, aber noch kein Grund zur Sorge. Barbara zog schnell auf 5:2 davon. Im weiteren Verlauf dann aber die Wende zu Gunsten von Hardthausen: Christina verlor den ersten Satz knapp. Renate ebenso knapp im Tiebreak. Barbara’s Gegnerin wendete das 2:5 noch zum Sieg des ersten Satzes. Lediglich Ursel konnte wie erwartet die Zieleinrichtung justieren und gewann den 1. Satz. Im weiteren Verlauf dann Blaufelden wieder mit leichten Vorteilen. Christina gewann den zweiten Satz und rettete sich in den Match-Tiebreak. Ebenso Babs. Ursel gewann auch Satz 2 und den ersten Punkt. Christina besann sich im Match-Tiebreak auf ihre Raubtiertaktik und erlegte ihre Gegnerin mit 10:7. Babs verlor dagegen auf der anderen Seite den Match-Tiebreak. Renate konnte sich im zweiten Satz nicht mehr zurückkämpfen und so stand es nach den Einzeln völlig ausgeglichen mit 2:2 Matchpunkten, 5:5 Satzpunkten und leichtem Plus auf Blaufelder Seite bei den Spielpunkten.

Also musste die Blaufelder Doppelstärke wieder her. Die Spannung aus den Einzeln setzte sich in den Doppeln fort. Doppel 1 (Christina & Renate) lag schnell zurück und gab Satz 1 mit 1:6 ab. Doppel 2 (Babs & Elke) setzte sich ebenso schnell im ersten Satz mit 6:2 durch. Nachdem das Doppel 2 aber auch den 2. Satz in einem sehr starken Spiel klar mit 6:1 gewann, war die Begegnung und damit die Meisterschaft für Blaufelden entschieden. Durch das bessere Spielverhältnis konnte nichts mehr anbrennen. Der Gewinn des zweiten Satzes bei Doppel 1 und des anschließenden Match-Tiebreaks war dann das Sahnehäubchen dieser spannenden und auch für die Zuschauer nervenzerreißenden Begegnung.

[Harald]

TA TV Niederstetten 1 - Damen 40 (Staffelliga) – 5 : 3
Aufsteiger verliert gegen Absteiger

Ein kleiner Wermutstropfen hing über unsere „Meisterfeier“. Das hatten wir nicht erwartet als wir ins Tal fuhren! Kein Sieg sondern eine Niederlage! Tina verlor ihr Einzel gegen eine starke Babsi Tührrauch relativ deutlich. Bei Renate im Einzel 2 sah es nach einem Rückstand, der dann aufgeholt wurde, kurzzeitig gut aus, wurde aber doch in 2 Sätzen verloren. Einzel 3 mit Antje ging leider im Match-Tie-Break an die Gegnerin Annerose. Einzig Heike im vierten Einzel holte einen Punkt im Match-Tie-Break. Das war für uns noch kein Grund zur Sorge, da wir in den Doppeln relativ stark sind und dafür 2 Punkte bekommen pro Match, was uns bisher auch immer gelang, einzig dieses Mal nicht. Doppel 2 mit Ursel und Babs siegte deutlich mit 6:0 und 6:1. Jetzt ruhte die Hoffnung auf dem ersten Doppel mit Tina und Renate die bisher noch keines abgaben. Dieses Mal verloren sie sehr knapp im Match-Tie-Break mit 8:10.
Damen 40 - Meister 2011
Es grüßen die Meister: Petra, Ute, Tina, Renate, Antje, Ursel, Babs, Elke, Irmgard und Heike
[Babs]

 



   

 

Herren 40/Bezirksklasse 1

Herren 40 - TA TSV Künzelsau (Bezirksklasse 1)  -  5 : 4
Mit einem gelungenen und wichtigen Auftakt starteten die Herren 40 in die Sommersaison. Die gemischte Mannschaft aus Künzelsauern und Langenburgern war gleich ein echter Prüfstein. Nach Siegen von Wolfi, Jürgen und Gerd lag es an Harald, ob wir mit 3:3 in die Doppel gingen oder mit 4:2. Nach spannendem Spielverlauf setzte sich Harald aber wieder mal im Match-Tie-Break durch.
Das hieß, dass nur noch ein Punkt aus den Doppeln zum Sieg nötig war. Wir entschieden uns für die „sichere“ Variante und setzten das Doppel 3 auf diesen Punkt an. Diese Rechnung ging auch auf: Wolfi und Gerd gewannen souverän mit 6:1 und 6:1. Da konnten wir verschmerzen, dass Doppel 1 und Doppel 2 jeweils in zwei Sätzen verloren wurden.
[Harald]
 

Herren 40 - TA SV Tiefenbach 1 (Bezirksklasse 1) – 7 : 2
Zweites Spiel, zweiter Sieg. War das schon der Klassenerhalt?
Gegen den Absteiger aus der Bezirksliga war noch eine Rechnung offen. 2009 hatten wir sowohl im Hin- als auch im Rückspiel verloren und so damals Tiefenbach den Aufstieg gesichert.
Diesmal sah es wieder nach einer knappen Begegnung aus. Unsere Nr. 1 (Wolfi) zeigte eine super Leistung und bezwang Günther Strauß in einem packenden und bis zum Schluss offenen Match im-Tie-Break mit 17:15. Werner Ehret ließ Harald wieder keine Chance und nur ein einziges Spiel. Auf drei gab’s ebenfalls einen Match-Tie-Break. Jürgen kämpfte sich nach verlorenem erstem Satz zurück, gewann den Zweiten und schließlich auch den Match-Tie-Break (10:1). Wilhelm unterlag Herbert Bindewald deutlich in zwei Sätzen. Auf Rang fünf und sechs war’s auch knapp, aber in beiden Fällen mit dem besseren Ende für Blaufelden: zuerst bei Waldi mit 7:5 und 7:6, dann (Stunden später) auch noch Gerd mit 7:5 und 7:5. Mit 4:2 Zwischenstand war also nur noch ein Doppel zum Punktgewinn erforderlich. Mit Wolfi und Waldi hatten wir das Zweierdoppel hierfür angesetzt. Die Pflicht wurde erfüllt und die Kür lieferte zuerst Doppel drei mit Harald und Gerd und dann auch noch völlig unerwartet, mit einer klasse Leistung Jogge und Wilhelm im Einserdoppel. So war das 7:2 perfekt, wenn auch knapper, als es das Ergebnis ausdrückt.
[Harald]

Herren 40 - TA TSV Crailsheim 1 (Bezirksklasse 1) – 3 : 6
Drittes Spiel, dritter Sieg? Nein – so kann’s ja nicht weitergehen!

Gegen eine gut aufgestellte Crailsheimer TSV-Mannschaft hatten wir an diesem Tag einfach nicht das Rezept, um zu gewinnen. Das lag sicher auch daran, dass uns die Crailsheimer in den Einzeln gleich zweimal die Suppe versalzten und zwei Mal den Match-Tie-Break für sich entschieden (gegen Martin und gegen Jürgen). Nach den weiteren Niederlagen von Wolfi und Wilhelm lagen wir somit 2:4 zurück. Eine denkbar schlechte Ausgangslage für die Doppel. Trotzdem wurde von unserer Mannschaft natürlich alles versucht. Leider nur einmal erfolgreich (Waldi und Gerd) im Dreierdoppel.
[Harald]
 

TA FC Igersheim 1 - Herren 40 (Bezirksklasse 1) – 6 : 3
Stark anfangen – stark nachlassen
Auch dieses Jahr sieht es wieder so aus, wie in den Jahren zuvor: die ersten Spiele erfolgreich, aber zum Ende der Runde hin mehren sich die Niederlagen.

Beim Spiel gegen Igersheim ging es um den Aufstieg, da in unserer Gruppe die ersten drei der Tabelle aufsteigen. Sieg hätte den Platz in der Bezirksliga bedeutet, Niederlage Klassenerhalt, nachdem mit zwei Siegen der Nichtabstieg bereits zuvor gesichert war.
In Igersheim erwartete uns eine homogene Mannschaft ohne große Schwächen. Martin hatte auf 1 keine Chance. Wolfi erwischte einen schlechten Tag und verlor nach 4:0-Führung noch mit 5:7 und 0:6. Jogge verlor den Ersten, entschied aber Satz 2 für sich. Im Match-Tiebreak dann aber wieder das bessere Ende für den Gegner. Wilhelm wehrte sich tapfer, lag immer nur knapp zurück und verlor in zwei Sätzen. Gerd bescherte mit cleverem Spiel den ersten Punkt. Den zweiten Punkt steuerte Waldi bei, ebenfalls in zwei Sätzen. Zunächst sah es bei ihm nach einem deutlichen Sieg aus. Nach klarer Führung war allerdings noch ein Tie-Break erforderlich, bevor er dann im zweiten Satz alles klar machte.
Bei einem 3:3-Zwischenstand hätten wir vielleicht noch eine kleine Chance gehabt. Aber bei 2:4 nach den Einzeln war an diesem Tag gegen diesen Gegner einfach nichts zu machen. Wolfi und Gerd machten zwar noch einen respektablen Punkt im Einserdoppel. Das tapfere Doppel zwei mit Martin und Waldi und Doppel drei mit Jogge und Wilhelm entschied aber die Begegnung endgültig für Igersheim.
Nur noch theoretisch gibt es eine Chance auf den Aufstieg. Im letzten Spiel dieser Sommerrunde geht es gegen den ungeschlagenen Tabellenersten aus Weikersheim…
[Harald]
 

TA TSV Weikersheim 2 - Herren 40 (Bezirksklasse 1) – 5 : 4
Unverhofft kommt oft!

Eigentlich war nach der Niederlage gegen Tabellennachbar Igersheim „d’r Fisch butzd“. Schließlich hatten wir diesmal mit Weikersheim den ungeschlagenen Tabellenführer auf dem Programm, Igersheim den bisher sieglosen Tabellenletzten. Aber Tennis wäre nicht Tennis, wenn es da nicht immer wieder Unvorhersehbares gäbe. Tatsächlich hat es Künzelsau am Samstag geschafft, Igersheim 7:2 zu schlagen. Plötzlich hatte sich der Spieß wieder gedreht. Durch das bessere Spielverhältnis hätten uns durch diese Konstellation zwei Punkte gereicht, um auf Tabellenplatz 3 doch noch den Aufstiegsplatz in die Bezirksliga zu ergattern. Anfangs sah es noch ganz schlecht aus, nachdem die drei „W‘s“, Wolfi, Wilhelm und Waldi nicht punkten konnten. Aber da war ja noch Jogge, der als erster einen Punkt durch einen Zweisatzsieg sicherte. Als nächster steuerte Gerd einen Punkt bei, wobei er schon mal übte und sehr hochklassig spielte. Das i-Tüpfelchen markierte unsere Nummer 1, Martin Hintz, mit einem unerwarteten Sieg im spannenden Match-Tiebreak.

Der Aufstieg war also bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach. Der vierte Punkt durch Wolfi und Gerd im Zweierdoppel schraubte das Ergebnis auf 4:5. Mit etwas Glück wäre an diesem Tag sogar der Sieg gegen Weikersheim möglich gewesen!

[Harald]


 


    
  

Herren 50/Kreisklasse 1

 

Herren 50 - TA SpVggUnterrot (Kreisklasse 1) - 7 : 2
Unterrot kam unters Rod,
so könnte es lauten, nachdem beim ersten 50er Spiel die Blaufelder deutlich mit 7 zu 2 gewinnen konnten.
Lediglich 1 Einzel und 1 Doppel wurde abgegeben, der Rest souverän gewonnen.

Besonders zu erwähnen ist der Sieg im Doppel 3 von Hubert Knott und Erich Reissmüller, die ihre Routine gnadenlos sicher ausspielten und den um einiges jüngeren Gegnern keine Chance ließen.

Bedanken möchte wir uns noch beim Bewirtungskünstler „ Musi“, der uns wie immer spitzenmäßig bediente.

Das nächste Spiel findet am 21. Mai in Hengstfeld statt.

Es spielten: Rudi, Fred, Werner, Klaus, Charly, Rainer, Hubert und Erich

[Fred]

 

TA SpVgg Hengstfeld-Wallhausen 1 - Herren 50 (Kreisklasse 1) – 5 : 4
Frieder und Werner konnten ihr Einzel souverän gewinnen. Ebenso Rainer, welcher aber Nervenstärke im Matchtiebreak zeigen musste und diesen letztendlich souverän gewann.
So stand es 3 zu 3 und wir mussten 2 Doppel zum Sieg gewinnen.
Leider ging das nicht in Erfüllung, Hubert und Erich sowie Rudi und Elch konnten ihre Gegner an diesem Tag nicht bezwingen. Lediglich Larry und Fred gewannen ihr Spiel.
Das nächste Spiel der Herren 50 ist erst wieder am 2. Juli 2011 in Cleebronn (bei Trips Drill). Dort fahren wir mit dem Bus hin, im Moment sind noch Plätze frei, bitte anmelden bei Larry.
[Fred]

TC Cleebronn 1 - Herren 50 (Kreisklasse 1) – 0 : 9
Zum ersten Mal f
uhren die Herren 50 mit dem TSV-Bus zum Punktspiel nach Cleebronn (bzw. Tripsdrill).
Schon die Hinfahrt war lustig, zumal der Fahrer tatsächlich ohne NAVI auskam, dieses hockte in der hinteren Reihe. Nachdem man den Tennisplatz endlich gefunden hatte, merkte unser
Kaufland Manager, dass seine Tennisschuhe noch zu Hause beim Lüften waren. Also musste schnell reagiert werden und im nahe gelegenen Löchgau welche gekauft werden.
All dies brachte uns nicht aus der Ruhe, so dass jeder sein Ei
nzel souverän gewinnen konnte.
Am längsten dauerte es wie immer bei unserem Larry der wie so oft mit Mondbällen agierte und seinen Gegner damit in die Knie zwang
.
Folgende
Einzelergebnisse wurden erzielt:
Fred 6:2 und 6:0-Rudi 6:0 und 6:0, Elch 6:2 und 6:1,Charly 6:0 und 6:1, Larry 6:2 und 6:1
sowie Al Bundy Rainer 6:2 und 6:1.
In den darauf folgenden Doppeln konnten wir uns ebenfalls deutlich durchsetzen und schafften somit das Endergebnis mit 9:0 für uns.

Die anschließende Heimfahrt war ein
Genuss mit Testfahrer Larry, der uns sicher und gut nach Blaufelden chauffierte.
Das nächste Spiel findet kommenden Samstag um 14.00 Uhr in Blaufelden gegen den TC Tüngental statt. Wie immer hoffen wir auf gute Spiele sowie auf ein paar Fans welche uns anfeuern.

[Fred]
 

Herren 50 - TA SV Tüngental 1 (Kreisklasse 1) – 9 : 0
Herren 50 wiederholen 9 zu 0 Sieg gegen Tüngental

Mit einer rundum geschlossenen Mannschaftsleistung setzten sich
die 50er souverän durch. Sollte man jetzt von den verbleibenden 2 Partien eines gewinnen, wäre man ebenfalls aufgestiegen wie unsere Herren 40, denen wir hiermit herzlich dazu gratulieren.
Es spielten, Fred, Larry, Elch, Macho, Charly, Rainer und Dieter

Bedanken für eine tolle Bewirtung möchten wir uns bei Rudi Björn Assauer.

Das nächste Spiel findet kommenden Samstag um 14.00 Uhr in Gügling
en (bei Tripsdrill) statt.

[Fred]
 

TC B.-W. Güglingen 1 - Herren 50 (Kreisklasse 1) – 2 : 7
Mit 2 hohen Siegen im Rücken fuhren wir mit dem TSV Bus nach Güglingen.
Hier war es wichtig nicht überheblich zu sein, welches uns mit einem tollen 7 zu 2 Sieg auch gelang. Rudi und Fred konnten ihre Dominanz klar ausspielen und holten somit die ersten beiden Punkte. Zitteraal Lerry machte seinem Spitznamen mal wieder alle Ehre setzte sich aber letztendlich doch mit seinem enormen Laufpensum durch. Rainer (Rübendieb) konnte eigentlich fast nicht verlieren und war auch klar vorne bis er sich leider eine Zerrung im Oberschenkel holte und nicht mehr richtig laufen konnte, da kam aber bei ihm der absolute Siegeswille durch und er rettete sich in den Tiebreak, welchen er dann unter großen Schmerzen aber noch gewinnen konnte. Klasse Leistung Rainer.
Leider verloren Klaus (Elch) und Figaro Macho sehr unglücklich im Matchtiebreak, wobei Machos Gegner nicht immer ehrlich war und eigentlich schlicht weg beschissen hat mit einigen Bällen.
So stand es 4 zu 2 für uns nach den Einzeln. Also musste mindestens 1 Doppel gewonnen werden. Nach der taktischen Besprechung war uns klar dass wir das auch erreichen würden.
Dass jedoch alle 3 Doppel gewonnen werden konnten, incl. Rainers Verletzung mit Macho im Doppel 3 hatte uns schon sehr freudig gestimmt. Denn jetzt waren wir aufgestiegen.
So verbrachten wir einen lustigen Abend bei den Güglingern ehe uns Busdriver Lerry zur nächsten Zwischenstation zu Wilskes in Garten fuhr, wo wir mit einem tollen Vesper den Abend abrundeten.
Das letzte Spiel findet jetzt kommenden Samstag um 14.00 Uhr in Blaufelden statt.
Sollten wir da gegen Stimpfach mit 6 zu 3 gewinnen hätten wir den Meistertitel nach Blaufelden geholt. Wir probieren es, falls es jedoch nicht klappt, werden wir eben als zweiter den Aufstieg feiern.
Wir hoffen auf zahlreiche Fans die uns anfeuern.
[Fred]

Herren 50 - TA SSV Stimpfach 1 (Kreisklasse 1) – 7 : 2
Herren 50 machen gegen Stimpfach ihr Meisterstück

Vor einer großen Zuschauerkulisse konnten die 50er in fast allen Belangen überzeugen.
Nervosität machte sich breit, da jeder im Hinterkopf hatte, wir müssen 6 zu 3 gewinnen um den Titel nach Blaufelden zu holen.Auf Nummer 1 verlor Rudi den ersten Satz mit 6:3, konnte aber dann im zweiten Satz aufdrehen und diesen mit 6 zu 1 für sich entscheiden. In einem äußerst spannenden Matchtiebreak verlor er dann leider mit 10 zu 12.Die Nummer 2 Fred zeigte auch Nerven und musste zum ersten Mal in den normalen Tiebreak, gewann aber sein Spiel mit 7/6 und 6/2. Werner (Lerry) konnte seinen ersten Satz deutlich mit 6 zu 1 gewinnen, ließ sich aber dann im zweiten Satz durch einen Urschwaben einlullen nicht nur sportlich sondern auch verbal.Allerdings gewann er nicht nur das Rededuell sondern auch sein Spiel.Klasse Leistung Werner.Klaus Egelhof ( Elch ) hat keine Probleme mit seinem Gegner undgewann ebenso deutlich wie auf Rang Nr. 5 Martin Wilske(Macho).
Als dann der einigermaßen wieder Genesene Rainer Hermann sein Einzel auch noch gewinnen konnte, zwar erst im Matchtiebreak aber Hauptsache gewonnen, mussten wir noch ein Doppel holen um unser Ziel zu erreichen. Dieses gelang dann deutlich indem Dieter und Martin sowie Fred und Lerry klar gewannen.So spielte es keine Rolle mehr ob das Einser Doppel mit Elch und Rudi verliert oder gewinnt.
Der Meistertitel war in Blaufelden mit einer tollen Leistung über die ganze Runde 2011. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen welche uns unterstützt haben herzlich bedanken.

Herren 50 - Meister 2011

Es spielten:Rudi Hütter, Frieder Hofmann, Werner Lehrach, Klaus Egelhof,
Charly Littau, Martin Wilske, Rainer Hermann, Dieter Schmidt, Hubert Knott sowie Erich Reissmüller.

 



 

Knaben/Kreisstaffel 2
 

SpVgg Hengstfeld-Wallhausen 2  - Knaben (Kreisstaffel 2)-0 : 8
Humba, Humba, Täterä: am 6. Mai gewannen die Knaben der Tennisabteilung Blaufelden gegen die Spielvereinigung Hengstfeld Wallhausen 2 souverän mit 8:0. Alle Spiele gegen die noch junge und unerfahrene Mannschaft wurden mit Abstand gewonnen.
Knaben - Hengstfeld


 

Knaben - TV Sulzbach/ Laufen 1 (Kreisstaffel 2) - 7 : 1
Am 13.05.2011 spielten die Knaben von der TA Blaufelden gegen Sulzbach/ Laufen. Sulzbach gewann trotz knappen Einzeln und einem sehr langen Doppel nur ein Einzel. Die Knaben siegten mit einem sehr starken 7:1 gegen den Gast aus Sulzbach.
Es spielten: Yannik Littau, Lars Köber, Leo Beck, Christopher Rappold, Hendrik Seckel
[Lars]

TA VfR Altenmünster 1 - Knaben (Kreisstaffel 2) - 1 : 7
Wir Knaben legten wieder vor, hoffentlich gewinnen auch die anderen Mannschaften wie bei den letzten beiden Malen. Yannik, Lars und Chrissi gewannen ihre Spiele deutlich, jeder Satz ging 6:0 an sie. Leider musste Leo sich im Match-Tie-Break geschlagen geben. Beide Doppel wurden dann auch noch gewonnen!
Es spielten: Yannik, Leo, Lars, Chrissi
[Yannik] 

Knaben - TA TSV Illshofen 1 (Kreisstaffel 2) – 8 : 0
Der Titel rückt näher. Mit einem 8:0 Sieg…und das gegen die TA Illshofen. Die Einzel wurden alle gewonnen. Nur 1 Satz wurde insgesamt verloren. Die Besucherzahl schoss in die Höhe und die unterstützen die Jungs.
Es spielten: Yannik, Leo, Lars, Chrissi

[Chrissi, Leo, Lars]

TA TSV Crailsheim 1 - Knaben (Kreisstaffel 2) – 0 : 8
Wieder ein Stück näher an der Meisterschaft! Noch ungeschlagen besiegten auch diesmal Yanni, Leo, Lars und Chrissi die Knaben der TA TSV Crailsheim mit einem 8 zu 0. Das nächste und letzte Spiel ist gegen Markelsheim.
[Yannik]

Knaben - TA TSV Markelsheim 1 (Kreisstaffel 2) – 8 : 0
Hurra! Der Meistertitel ist wieder da!

Der Meistertitel wurde ohne eine Niederlage gesichert. Die beiden Einzel mit Lars und Hendrik auf Platz 3 und 4 waren schnell beendet, beide Sätze jeweils 6:0. Leo gewann wenig später mit 6:3, 6:2 und Yannik kam nach einer schlechten Anfangsphase mit einem perfekten Comeback zurück und gewann dann im Match-Tie-Break. Beide Doppel wurden gewonnen. Am Ende stand es 8:0 für Blaufelden.

Wie danken unseren tatkräftigen Fans!
Knaben Meister 2011

Es spielten: Yannik, Leo, Larsi, Henni und Chrissi


Besucher

Heute0
Gestern47
Woche387
Monat1003
Insgesamt302481

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Aktuelle Termine

Fußball
So, 19. Nov: 14:30 - 16:15
TSV Blaufelden - SV Rengershausen
Fußball
Sa, 25. Nov: 14:30 - 16:15
FC Billlingsbach - TSV Blaufelden

Bewirtungsplan Tennisheim 2017

Bewirtungsplan 2017

Wetter Blaufelden

WetterOnline
Das Wetter für
Blaufelden

Werde Mitglied beim TSV

Werde Mitglied beim TSV!

TSV Blaufelden - Bildergalerie

Mit einem Klick direkt zur TSV-Bildergalerie!

WIR-Heft

WIR-Hefte

150 Jahre TSV

Hauptmenü    
       
  Startseite    
  150 Jahre TSV    
  Vorstand    
  Satzung    
  Sportanlagen    
  Mitglied werden    
Interaktiv     
     
  Bildergalerie    
  Gästebuch    
  WIR-Heft    
  Fanshop    
  Links    
  Login    

TSV 1864 Blaufelden e.V.